Leuchtende Hallimasche

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 5.758 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Januar 2014 um 13:35) ist von matyves.

  • Immer wieder kann man über Biolumineszenz bei Hallimaschen nachlesen. Hat jemand von Euch das Leuchten von Hallimasch-Myzelien tatsächlich mal beobachtet?

    Einmal editiert, zuletzt von matyves (2. Januar 2014 um 07:24)

  • Außer Glühwürmchen, habe ich im Wald kaum etwas Leuchten gesehen.

    Aber ernsthaft.
    Ich habe sehr wohl den Eindruck, dass manche Pilze eine Biolumineszenz, Floureszenz oder Phosphoreszenz besitzen. Weiße Gelbe Knollenblätterpilze leuchten in der Dämmerung ganz extrem. Auch habe ich den Eindruck, dass bei Sonnenlicht die Maronen schwerer zu finden sind, als in der Dämmerung.

    Ein seltsames Phänomen taucht bei einigen Giftpilzen auf, insbesondere den Rißpilzen. Deren Verletzungen im Wurzel- und Myzelbereich sogar blau erscheinen. Insbesondere die Fotoaufnahmen zeigen das, während das menschliche Auge dieses Blau in der Natur nicht sieht. Die meisten Fotografen retuschieren diese blauen Fecken als scheinbare Fehler weg. Ist schon seltsam und ich weiß keine Erklärung dafür.
    http://www.stridvall.se/fungi/albums/I…A3112.sized.jpg

    Netter Gruß vom Rudi

    Einmal editiert, zuletzt von Rumpelrudi (9. Januar 2014 um 22:59)