oranggelber Lamellenpilz

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 581 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (25. September 2022 um 21:26) ist von taliesin.

  • Zur Beschreibung, hatte leider im Wald kein Handy dabei:

    1) ca. 12cm hoch

    2) oranggelber fester etwas samtiger Hut, Hutdurchmesser ca. 4cm (Exemplar ev. noch nicht ausgewachsen), es stand noch mehrere kleine da, die in Büscheln wuchsen

    3) helle leicht gelbliche Lamellen, Lamellenabstand ca. 0.2-0.5mm

    4) beringter oranggelber fester Stiel, Ring unten lamellenartig und oben glatt, Stiel unten dicker werdend

    5) keine Verfärbung beim Anschnitt

    6) Geruch leicht süßlich

    7) auf rel. schottrigem Boden, Mischwald

    8) wenig Geschmack

  • Hallo,

    Beurteilung aufgrund der vorliegenden Aufnahmen etwas schwierig; schade, dass du die kleineren Exemplare (die wohl in Gruppen aber nicht klar büschelig wuchsen ?) nicht fotografieren konntest.
    Schau aber mal unter Glimmerschüppling (Phaeolepiota aurea) !

    Liebe Grüsse
    Thys

  • hallo

    Ich könnte mir folgenden vorstellen ->

    Goldfarbenen Glimmerschüppling Phaeolepiota aurea

    BG Andy

    Ps sorry Thys war schneller 😉

  • Danke für die schnelle Antwort und ich denke ihr liegt völlig richtig. Ich hatte euch das verwachsene Velum unterschlagen gehabt.

    Die Bilder im Netz zeigen auch dieses grüppchenhafte (und stimmt nicht büschelhafte) Auftreten.

    Der Pilz ist mir echt das erste Mal hier bei uns untergekommen ... Österreich nördlich von Salzburg.