Ein spitzbuckeliger Pilz - Telemonia s. l.

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 703 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Oktober 2022 um 09:11) ist von gelöschter Nutzer 17.

  • Hallo liebe alle,

    ich war heute in meinem Parasol-Wälchen - und wie üblich haben sich die Burschen versteckt, aber ich habe diesen witzigen Pilz gefunden. Ich glaube jetzt nicht, dass es ein C. rubellus ist, aber vielleicht kann man etwas daürber sagen.


    2. der wuchs vor meinem Fenster - ich vermute Saftling - das sind wirklich nur die Reste. Leider habe ich ihn nicht früher entdeckt.

    Falls unbestimmbar einfach ignorieren, danke.

    Danke und LG, Rotschild

  • Hallo Rotschild,

    Pilz Nr. 1 haben wir heute auf unserer Cortinarius-Exkursion auch gefunden. Die Huthaut ist glatt, daher kann es kein Raukopf wie etwa der Spitzbucklige Raukopf sein. Es ist, soviel konnten wir ermitteln, eine Telamonie. Sie hat einen auffallend erdigen Geruch und entspricht ziemlich genau dem, was im Pareys Erdigriechender Gürtelfuß genannt wird. Auf Foto1 und Foto4 sieht man, dass der Stiel gegürtelt ist.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • gelöschter Nutzer 17 9. Oktober 2022 um 23:28

    Hat den Titel des Themas von „Ein spitzbuckeliger Pilz“ zu „Ein spitzbuckeliger Pilz - Telemonia s. l.“ geändert.
  • hallo

    Und der Saftling ist aus der schwärzende Sektion. Wir zum Beispiel -> Kegeliger Saftling, Schwärzender Saftling Hygrocybe conica s.l.

    BG Andy