Mikroskopisches Phänomen

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 504 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. Oktober 2022 um 18:48) ist von CH-Andy.

  • Hallo Mikroskopiker,

    bei Sporenabdrücken fallen immer einige Sporen ins weiße Papier und gehen so verloren. Man kann aber solche Sporen durchaus gewinnen, wenn man Objektträger anhaucht und auf mit Sporen verunreinigtes Papier drückt. Um festzustellen, welche (gelben) Sporen mal auf dem weißen Papier lagen, bin ich so verfahren. Zur Überraschung hatten diese Sporen bis zu 3µ lange, konisch zur Spitze zulaufende Stacheln. Möglicherweise hatten sie schon vorher Stacheln, nie aber so lange und ausgeprägte. Frage: Hat jemand schon mal die Erfahrung gemacht, daß im Papier verbliebene Sporenstacheln nachwachsen? Es ist auch denkbar, daß die Sporen vom Flügelsporigen Milchling stammten, sich mit der Zeit ablösten und zu Dornen mutierten.

    Gruß - Franz

  • Hallo

    Ich vermute das kann es schon geben, ich weiss ja nicht wie es bei dir zuhause aussieht. Nicht umsonst werden in Labors, Reinräume vorgesehen. BG Andy