Mittagspausenpilze

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 2.907 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Mai 2014 um 18:41) ist von Ehemaliges Mitglied 01.

  • Hallo
    Heute in der Mittagspause, kein Fotoapparat dabei (lag noch von gestern auf dem PC) Also alles "einsacken" und mitnehmen!
    1.Fund die Hochgerippte Becherlorchel

    2. Fund der Birkenblättling (den suche ich schon über zwei Jahre) endlich gefunden.

    3. Fund ein Butterpilz. Nichts besonderes, aber mein Erster in diesem Jahr

    Ja, so kann (muß) Mittagspause sein! :agree:

  • Hallo Uwe,
    Du findest in der Mittagspause interessantere Pilze als andere beim Sonntagsausflug.(Ironie : Wahrscheinlich Plastikimitate , im Frühjahr wachsen doch keine Pilze, weiß doch jeder)
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Zitat von Norbert pid='11048' dateline='1399321706'

    Hallo Uwe,
    Du findest in der Mittagspause interessantere Pilze als andere beim Sonntagsausflug.(Ironie : Wahrscheinlich Plastikimitate , im Frühjahr wachsen doch keine Pilze, weiß doch jeder)
    Grüße Norbert

    Sehe ich ähnlich Norbert.

    Wobei die Plastikimitae bestimmt aus Osteuropa kommen, Rügen ist ja bekannt für seine Anbindung an die russische Breitspur :D

    Natürlich sind Uwe´s Pilzfunde in der Mittagspause interessant, aber es wäre natürlich auch mal interessant zu wissen, wie lange dauert denn so eine Mittagspause beim Pilzfreund Uwe?

    Lebte der Uwe nun im westlichen Teil Deutschlands, also an der friesischen Küste, so könnte eine Pause auch schon mal gut 4 Stunden betragen, je nach Tätigkeit dort.

    Von der Ostküste Deutschlands ist aber bekannt, die See um Rügen hat kaum Zeiten...ähh, Gezeiten.
    Sie hat sich an die dort lebenden Ureinwohner gewöhnt...

    Ganz anders eben als im Nordwesten Deutschlands, wo das Wasser zweimal täglich kommt um zu schauen ob sie noch da sind...nee, natürlich nicht die Pilze :D:D:D

    Nu Uwe, sach watt... :wink:

    Zunftige Oberbayerische Grüße an die doch recht spassarmen Rüganer :D
    Julius

    "Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist."
    Erskine Caldwell
    hexenopa.de | Hexenopas-Pilz-Tagebuch

    Einmal editiert, zuletzt von Hexenopa (6. Mai 2014 um 00:08)

  • Zitat von Norbert pid='11048' dateline='1399321706'


    Du findest in der Mittagspause interessantere Pilze als andere beim Sonntagsausflug.


    Hallo Norbert
    Das ist wohl wahr! Unsere Baustelle ist mitten im Wald, neben einem früheren Feuerlöschteich, Sandigem Boden, aber auch Schotterwegen, Erlen, Eichen Birken und vielen Kiefern und ......
    Entsprechend sind die Funde. Eigentlich ist es nur eine kleine, fast winzige Runde. Es macht Spaß, solch ein Biotop ganzjährig zu erkunden.

    Noch ein Nachtrag:
    Der Birkenblättling kann auch gut unterwüchsig .....

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (6. Mai 2014 um 20:24)