Steinpilz im Kork-Eichenwald

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 572 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. Dezember 2022 um 18:36) ist von StephanW.

  • Hallo Pyrgus,

    vergleiche mal mit Leccinum lepidum oder Leccinum corsicum. Für einen Steinpilz passt die Stielrinde nicht.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Vielen Dank StephanW. Das ist schon Mal eine Richtung. Da ich nicht auf Steineichen achtete, Zistrosen jedoch vorkamen ist eine exakte Bestimmung nicht möglich.

    Bester Gruß

    Hans

    Positive Naturbeobachtungen

    wünscht

    Pyrgus

  • Hallo Hans,

    falls du noch solche Pilze findest, nimm doch mal einen heraus, schneide ihn längs durch und beobachte die anfängliche Fleischfarbe und das nachfolgende Verfärbungsverhalten (möglicherweise erst rot, dann grauschwarz - vielleicht aber auch gleich grauschwarz). Auf diese Art kommst du schon sehr viel weiter.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.