Kartierung/Einschickung von seltenem Pilzfund?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 907 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (4. August 2023 um 23:50) ist von MisterX.

  • Hallo Pilzfreunde,

    ich habe den seltenen Perlhuhntintling gefunden.

    Perhuhn-Tintling

    Einige Forenteilnehmer meinen, dass man diesen außergewöhnlichen Fund dokumentieren bzw. kartieren sollte und ggf. ein Exsikkat einschicken sollte.

    Meine Frage ist, wie ich hierbei vorgehen soll, was ist an wen zu schicken usw.?

    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar!

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Update: Der Kartierer hat gerade geantwortet. :yay:

    "Vielen lieben Dank für das Teilen ihres tollen Fundes, ich werde ihn gerne in die Datenbank aufnehmen."

    Er brauchte außer den Bildern offenbar keine weiteren Infos. Von Einschicken hat er jedenfalls nichts erwähnt...ginge auch nicht mehr, denn die Fruchtkörper sind inzwischen Tinte ^^

    @Steigerwaldpilzchen, Danke nochmals für den Tipp.

    cc: Corinne

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.