Totentrompeten

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 4.788 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (30. Juli 2014 um 14:44) ist von Thüringer Peter.

  • Liebe Pilzfreunde

    Diese schwarzen Pilze haben wir heute auf dem moosigen Waldboden zwischen Buchen und Fichten gefunden. Ich bin mir eigentlich sehr sicher, dass es sich um Totentrompeten handelt. Die Pilze waren sehr zerbrechlich und wuchsen meist in Büscheln. Der Geruch ist neutral. Könnt Ihr die Bestimmung "Totentrompete" bestätigen?

    Vielen Dank für Eure Beurteilung!




    Einmal editiert, zuletzt von matyves (29. Juli 2014 um 16:48)

  • hallo,
    Ich habe die selbst noch nicht gefunden , aber bei dem Aussehen und dem Vorkommen bei Buchen kann ich mir nichts anderes vorstellen.
    Ist allerdings verdammt früh im Jahr, die sollten im Herbst wachsen.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo
    Das sind Herbsttrompeten. Sind manchmal schon um diese Jahreszeit zu finden, aber Hauptzeit ist wirklich der Herbst!

  • Hallo!
    Ich sehe da auch Herbsttrompeten. Im Nachbaruniversum hat auch schon jemand diese leckeren Pilze, jetzt gewachsen, gepostet...

    Schöne Grüße aus dem Hessenland,
    Tuppie
    [hr]

    Suche Steinpilz - finde Bitterschwamm...

  • Hallo Pilzfreund !
    Nach den Bildern zu urteile, sind es Toten.-Herbsttrompeten. Denn es fehlen die lamellenartugen Leisten, wie beim Trompetenpfifferling, oder grauen Leistling, die verwechselbar sind. Aber alle ein guter Spesepilz.