Rillstieliger Helmling, Mycena polygramma? => Möglich, aber nicht sicher...

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 622 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (28. November 2023 um 22:19) ist von CH-Andy.

  • Fundort Deutschland, NRW, Münsterland, Rheine/Rodde, Feldweg, Sandboden

    Fundzeit: 19.11.2023

    Fotos: Markus Koschinsky

    Hut: 2,5 - 4,5 cm

    Liebes Forum,

    diese Pilze fand ich am Wegrand, wo auch verschiedene Bäume stehen (Eichen, Pappeln, Birken u. a.)

    Ist der Stiel "rillstielig" genug? Oder was habe ich hier vor mir?

    Gruß und Dank,

    Codo

  • Hallo Codo

    Den hätte ich jetzt auch makroskopisch so mal angesprochen, aber Mycena kommen bei mir zur Absicherung immer noch kurz unter das Mikroskop.

    Es gibt einige die kann man gut makroskopische Ansprechen, aber dieser hier zählt aus meiner Sicht leider nicht dazu. BG Andy

  • Hallo Codo

    Die Sporen müsste man auch noch unter Melzer testen, ob amyloid oder inamyloid.

    Die Cheilozystiden sind wichtig anzuschauen, einige haben spez. Auswüchse.

    BG Andy

  • Moin Andy,

    Melzers Reagenz habe ich nicht da, aber ich habe mal die Lamellenschneiden unters Mikro gelegt. Sind das die Cheilozystiden, was man da sieht?

    (Ich weiß, da sind z. T. auch Basidien dabei, die meine ich aber nicht...)

    Codo

  • Hallo Codo

    Das hier könnte eine Cheilozystide mit Auswüchsen sein. Leider ist dein Präparat in diesem Bereich zu dick, es muss viel dünner präpariert werden dann klappt es.

    BG Andy

  • Tja, ich fürchte, da hören meine Mikroskopier-Fähigkeiten dann auch auf... ich hatte mir mal den Kurs "Pilze mikroskopieren" in den Kalender eingetragen, aber es zeitlich nicht geschafft, mich anzumelden... ich probier's nächstes Jahr nochmal... :)

    Trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe und Erklärungen, auch wenn es diesmal nicht zur Artbestimmung reicht!

    Codo

  • Codo 28. November 2023 um 22:11

    Hat den Titel des Themas von „Rillstieliger Helmling, Mycena polygramma?“ zu „Rillstieliger Helmling, Mycena polygramma? => Möglich, aber nicht sicher...“ geändert.
  • Hallo Codo

    Ist doch toll deine Mikroskopierversuche.... Dran bleiben, macht Spass.

    Ich will auch nicht sagen, das dein Fund nicht Mycena polygramma ist, rein makroskopisch kommt es gut hin.

    Bei dieser Gattung, sichere ich meine Bestimmung einfach mit dem mikroskopieren ab.

    BG Andy

    Hier noch eine Cheilozystide mit Auswüchsen.

    Als Beispiel.