Ritterlingsartige / Tricholomataceae

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 420 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (8. Dezember 2023 um 15:04) ist von AustriaMyko.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    Diese Frage richtet sich eventuell an die alten Hasen % Experten unter euch.

    Mir ist nun untergekommen, dass zB Hallimasche, Samtfußrüblinge zur Familie der Ritterlingsartigen gehören. Bzw zu beiden Familien? Zuerst wird in meiner Literatur Tricholomataceae s.l. angegeben und dann Physalacriaceae , - warum?!


    Im Netz bzw in meinen anderen Literatur lese ich zB dass diese aber zur Familie der Samtfußverwandten gehören (Physalacriaceae).


    Ebenso bei den Helmlingen steht das dabei obwohl diese ja zur Familie der Mycenaceae gehören?

    Was stimmt nun ?, ich kenn mich nicht mehr aus...

    Danke euch!

  • Hiatamandl 5. Dezember 2023 um 12:58

    Hat den Titel des Themas von „Ritterlkngsartige / Tricholomataceae“ zu „Ritterlingsartige / Tricholomataceae“ geändert.
  • Hallo Austriamyko,

    in der Taxonomie gilt spätestens oberhalb der Gattungsebene: wie viele Autoren, so viele Meinungen. Botanische Familien sind geistige Konstrukte, kein Naturwerk (das sind einzig die Arten), dementsprechend viel kann man darum streiten. Am besten dir eine eigene Meinung bilden!

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.