Was wuchs da noch im Januar (2) – Rötende Tramete

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 152 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (7. Februar 2024 um 20:22) ist von CH-Andy.

  • Auf der Suche nach der Ockerfarbenen Tramete fand ich im Mischwald mit hohem Kiefernanteil die hier beschriebene stattliche und vermutete Tramete mit einer Breite von 23 cm und einem Radius von 15 cm (Bild 1). Die ocker-rötliche Oberseite fällt angenehm ins Auge. Der Fruchtkörper misst an der dicksten Stelle 2 cm und wird zum Rand hin dünner. Der Geruch ist leicht säuerlich. Die flache, mit dem Stammholz verbundene Anwuchsstelle, beträgt 15 cm x 4 cm maximal. Über dieser sitzt auf dem Hut ein deutlicher Buckel (Die dunkle Stelle in Bild 1).

    Bild 1

    Die Porenseite ist gräulich-rotbräunlich und reagiert noch auf Druck mit Verfärbung in ein dunkleres Rotbraun (Bild 2). Das Porenbild ist typisch für die Rötende Tramete DAEDALEOPSIS CONFRAGOSA (auch als Rötender Bätterwirrling und Dreifarbene Tramete bezeichnet).

    Bild 2

    Obwohl der Pilz nicht mehr ganz jung wirkte, sporulierte er noch weißlich (Bild 3) – Sporenbild nach 2 Tagen.

    Bild 3


    Wenn Ihr etwas anderes seht, gebt bitte Bescheid. Beste Grüße aus Anhalt Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • Hallo

    Ich sehe hier auch eine Rötende Blätterwirrling (Daedaleopsis confragosa)

    Wunderschönes Hymenophor.

    BG Andy

  • Danke Andy für die Bestätigung, leider war es seit Wochen weit und breit der einzige, obwohl der Wald stellenweise voll ist mit Baumleichen. Die "Brotpilze" für den Baumpilzinteressenten sind dabei die Birken, aber die sind de facto schon alle tot und in ein paar Jahren wird auch das Totholz verschwunden seitn. Schade. Guß Henry

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine Fotos sind alle gemeinfrei und dürfen für persönliche Zwecke verwendet werden. Es gelten die üblichen Zitierregeln. Bei Weiterreichung bzw. Verwendung für kommerzielle und nichtkommerzielle Publikationen bedarf es einer persönlichen Abstimmung.

  • So viel Totholz und noch von Birken, gibt es bei mir leider nicht. Ich würde es begrüssen, wenn die Forst Arbeiter/innen auch mal der eine oder andere Stamm im Wald einfach liegen lassen.

    BG Andy