Wo sind die Sporenschläuche bei der Runzel-Verpel?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 330 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. März 2024 um 23:03) ist von IngeS.

  • Hallo,

    beobachte gerade die Verpeln beim Altern.

    Dabei frage ich mich, wo denn die Sporen sitzen.:?:

    Obendrauf auf den Runzeln? Sind die dunklen Grate mit Sporen behaftet wie die Sorale der Flechten??

    Es liegt nichts am Boden was nach Sporenabfärbung aussieht.

    Sind die Pilze,obwohl sie schon umgekippt sind immer noch nicht reif?:?:

    Über Hinweise freue ich mich

    inge

  • IngeS 26. März 2024 um 00:11

    Hat den Titel des Themas von „Wo sind die Sporenschläuche bei der Runzel-verpel?“ zu „Wo sind die Sporenschläuche bei der Runzel-Verpel?“ geändert.
  • Hallo Inge,

    bei der Runzelverpel befindet sich die sporentragende Schicht außen auf den braunen Flächen, wobei ich nicht weiß, ob die Rippengrate steril oder fertil sind. Aber auf den Flächen zwischen den Rippen wirst du auf jeden Fall fündig. Ascomyceten werden oftmals sehr spät sporenreif. Bei den Sporen abschleudernden Arten kann man die Sporenreife daran erkennen, dass sich vom Hymenium bei Berührung oder bei Luftzufuhr eine sichtbare Sporenwolke löst. Trocknest du Morcheln oder Verpeln, findest du nach einiger Zeit reichlich abgeworfene ockergelbe Sporen auf dem Zeitungs- bzw. Küchenpapier.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.