Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Milchlingsart, denke ich jedenfalls

  • Hallo Forum,


    Auf dem gestrigen Heimweg u. a. diesen Pilz gefunden:


    Hut: ca. 10 cm
    Höhe: 14 cm
    stand am Rande eines Fichtenwäldchens
    Geruch: ich würde das nach "saure eingelegte Gurken" bezeichnen
    Stiel: zwischen fest bis ein wenig wattig


    Ansonsten ist mir nichts besonderes aufgefallen. War jedenfalls ein kompakter Pilz gewesen, und hat die Nacht im Freien auch ganz gut überstanden. Bin zwar ein wenig in Sachen Pilze bewandert, was die
    normalen Pilze wie Steinpilz, Maronen, Pfifferlinge etc. betrifft, aber bei den meisten anderen haperts gewaltig!


    MfG
    Bernd


    Hier noch zu den Bildern






  • Hallo.


    Auch wenn mich die dunkle Hutfarbe zunächst irritiert hatte, aber Harrys Idee ist mal gut.
    Außer dem Geruch beim Antrocknen wäre noch der Geschmack der Milch interessant.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Zitat von BerLof pid='15657' dateline='1411313913'

    Also ich hatte keine Idee zu dem. Der Geruch war jedenfalls ziemlich übelriechend zum Schluss. Deshalb wanderte der auch im Biomüll.


    Hatte die Milch aber auch nicht mehr probiert, Grund siehe oben :sick:


    VG
    Bernd


    Hallo Bernd !
    ja der Geruch ändert sich bei dem mit der Zeit später riecht er streng nach Hering
    übrigens hast Du Lactarius volemus ( Brätling ) gefunden
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.