Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Moin, ich bin neu hier

  • und wollte mich dann mal vorstellen:


    Ich finde Pilze total interessant, spannend und schön. Als Kind war ich mit meiner Mutter und Oma öfter mal in den Pilzen. Dann kamm die wilde Jugend und dann Tschernobyl .........


    Aber die Fazination ist geblieben und jetzt bin ich täglich mit dem Hund im Wald, übrigens Nordwestdeutschland nähe Oldenburg.


    Ich versuche mir immer wieder "neue" Pilze zu merken, aber mein Gedächniss wehrt sich manchmal massiv gegen Neues.


    Habt ihr Tips, wie mann da rangehen kann ?


    Mein Lieblingspilz ist der Anischampignon, ich kenn da 2 Stellen wo er ab und zu mal auftaucht und der Riesenschirmling. Die sind leicht zu finden.......



    denn man tau und schönen Tag ( das ist er )
    Ludger

  • Herzlich willkommen, Ludger.


    Ja interessant, spannend und schön sind die Pilze. - Auch die Suche nach ihnen.
    Und einige von unseren heimischen Pilzarten sind auch noch recht wohlschmeckend :wink:


    Übrigens, hier in Bayern sind die Auswirkungen von Tschernobyl noch nicht vorbei.
    Aber essen kann man unsere Waldpilze schon...darüber informiert auch das zuständige Landesministerium, in mehr oder weniger regelmäßigen Zeitabständen.


    Einen angenehmen Aufenthalt im Forum wünscht
    Hexenopa Julius

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.