Korallen im Januar

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 3.863 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (18. Januar 2015 um 20:24) ist von Beorn.

  • Hallo
    Gestern war ich bei schönstem Wetter in den "Judasohrenwald".
    Auf dem Weg dorthin ganz frische (vermute) Runzelige Koralle
    (Clavulina rugosa). Die sollen sogar essbar sein? :hmmm:

  • Hallo Uwe,
    Diese Korallen halten oft monatelang , wahrscheinlich schmecken sie nicht mal den Schnecken.....
    Aber giftig sind sie schonmal nicht , deshalb gehen sie oft unter essbar durch. Aber man muss ja nicht alles essen , nur weil es kein Bauchweh macht.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    • Offizieller Beitrag

    Hallo.

    In Frankreich sind das wohl ziemlich begehrte Speisepilze.
    ich hatte mir eigentlich vorgenommen, die mal zu verkosten (kann ja nichts schaden), aber irgendwie kam es noch nicht dazu.
    Jetzt im Winter würde ich darauf verzichten, da das keine ausgesprochene Winterart ist. Da ist das Risiko recht hoch, daß irgendwelche Zersetzungsprozesse stattfinden, die man gar nicht erkennt, weil man die Art ja noch nie kritisch auf die Genießbarkeit beurteilt hat.


    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.