Mumien

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 2.903 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (12. April 2015 um 22:07) ist von Beorn.

  • Hallo
    Ich war dieses Wochenende nicht in die Pilze. Und trotzdem wieder Pilze(Mumien). An einer eigenwillig gewachsenen Birke.

    Oben am Stamm ein kleiner abgestorbener Ast. Daran riesige unterwüchsige Birkenporlingsmumien. Nicht mehr für Tee geeignet. Irgendwelche Tierchen haben schon ein Haus daraus gemacht.

    Irgenwie entdecke ich immer und überall Pilze, geht wohl nicht mehr anders. Ist wohl ein Virus?

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (12. April 2015 um 21:14)

  • Hallo Uwe,

    und was für ein Virus das ist, der ist nicht bekämpfbar!!!

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Uwe!

    Abgesehen von einer urigen und spannenden Birke:
    Ja, ist wohl ein Virus. Aber dann der gesündeste, den ein Mensch nur haben kann. :wink:


    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.