Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Wanderempfehlung Spessartweg1

  • Hier mal ein paar Impressionen vom Spessartweg 1. Aus Zeitgründen sind wir nur die Etappen 2 und 3 gelaufen. Der Weg verläuft durch schöne, von Buchen und Eichen dominierte Wälder und hat mit Lohr am Main und Gemünden zwei schöne Etappenziele.
    Von meiner Seite aus eine Empfehlung.
    Mehr Infos gibt es hier: http://www.spessartweg.de/


    Tag 1 Waldaschaff bis Lohr am Main (ca. 26km)


    Bild 1 - Eine wichtige Erkenntnis, die sich mehr und mehr durchsetzt:


    Bild 2 - Ein praktisches Beispiel dafür:


    Bild 3 - In den Höhen des Spessart gibt es immer noch Austernseitling:


    Bild 4 - Inzwischen ist der Name gar nicht mehr soweit hergeholt:


    Bild 5 - Schwiegermutterkraut (Fingerhut):


    Bild 6 - Soviel Sporenpulver auf einen Fleck ist mir bisher noch nicht begegnet:


    Bild 7 - Riesige Zunderschwämme, sind dank zahlreichem "Totholz" keine Seltenheit:


    Bild 8 Für Pilze zu trocken, aber herrliches Wetter zum Wandern (Blick auf Rothenbuch):


    Bild 9 - Interessante Buche, man beachte besonders den Ast unten links:


    Bild 10 - Auch Kiefern können gespenstisch aussehen:


    Bild 11 - Fichten gehören nicht in den Spessart (5 Stück hatte es in einer Reihe umgehauen, daneben noch viele andere):


    Bild 12 - Bäume finden immer einen Weg für ihre Wurzeln:


    Bild 13 - Lohr am Main:


    Bild 14 - Am Ende eines langen Weges folgte der wohlverdiente Lohn:



    Tag 2 - Lohr bis Gemünden (ca. 20km)


    Bild 15 - Eine Ruine (Schönrain - //http://www.schoenrain.de/) ohne Parkplatz und Straßenzugang, daher ein empfehlswerter Ausflug:


    Bild 16 - Die Zukunft des Spessarts als Buchenwald ist gesichert:


    Bild 18 - Meine Lieblingsheilpflanze (kriechender Günsel) blüht inzwischen auch wieder:


    Bild 18 - Gemünden - schön aber leider auch laut (Zugverkehr):

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Hallo, Thomas!


    Wunderschöne Impressionen, dankeschön. :agree:
    Mein Favorit ist (wär hätte das gedacht) dieser kolossale Buchenwald. Da hättest du mich zur entsprechenden Zeit im Spätsommer / Herbst zwar rasch reingebracht, aber sicher nicht mehr raus. :wink:



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Zitat


    Mein Favorit ist (wär hätte das gedacht) dieser kolossale Buchenwald. Da hättest du mich zur entsprechenden Zeit im Spätsommer / Herbst zwar rasch reingebracht, aber sicher nicht mehr raus.


    Glaube ich gerne, als ich im Spätherbst im Spessart unterwegs war hat ich auch einen deutlich schlechteren Schnitt (km/h). Hatte ich ja hier auch dokumentiert.
    Aber bei der Tour lockt ja auch das Brauhaus, dass sollte auch im Herbst motivieren den Wald irgendwann wieder zu verlassen :D

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.