Baldrianblüten

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 3.117 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (4. Juli 2015 um 14:38) ist von claudia_s.

  • Da ich denke, daß die eine oder der andere auch einen Kompost im Garten hat, hier ein Tipp. Wenn Ihr im Moment auf der Pirsch seid und wegen Trockenheit keine Pilze findet: Der Baldrian steht momentan in voller Blüte. Eine gute Hand voll davon pflücken und ca. 20 cm im Kompost vergraben. Wenn Ihr dann nach 3-4 Wochen an dieser Stelle nachschaut, werdet Ihr Euer Blaues "Regenwurm-Wunder" erleben! Ich praktiziere dies sehr erfolgreich seit etlichen Jahren und gebe diesen Tipp gerne weiter.
    Weiterführendes auch hier:
    https://www.gartenrundbrief.de/biogarten_kompost.php

    Gruß und viel Erfolg!
    Fidde

    p.s.: heute abend bitte:rain::rain::rain:!

    "Pilze sind ein Gemüse, das an feuchten Plätzen wächst und deshalb wie ein Regenschirm geformt ist."

  • Hallo Fidde,

    Danke für diesen Link, habe ich so auch noch nicht gewusst! Bei mir im Garten hat sich der Baldrian dermaßen vermehrt, dass ich den mittlerweile auch schon komplett ausgrabe, und zur Kompostieranlage bringe. Schöne und nützliche Pflanze, doch zu viel ist einfach zu viel :)

    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy: