Beiträge von claudia_s

    Tja, nach fast 3 Jahren Abstinenz hier in diesem Forum merke ich mal wieder, was sich alles geändert hat ! :confused: Fast 10 Minuten gebraucht um die PN-Funktion zu finden, dann weitere 10 Minuten rum probieren um mich aus zu loggen...


    Karin : Wir machen den Transfer mit den Schmetterlingstrameten, dann verschwinde ich wieder in der Senke der Bedeutungslosigkeit; Ich tu mir das nicht an mit all den Neuerungen in jedem Forum, und alle 1-2 Jahre auf's neue ^^:shy:


    VG

    Claudia

    Hallo Karin,


    Wenn du Schmetterlingstrameten suchst und brauchst, dann schreibe mir eine kurze PN hier im Forum. Habe hier noch ein 5 Liter Behältnis voll mit getrockneter Ware vom Winter, die keine Verwendung mehr haben. Schicke sie dir gerne zu.


    VG

    Claudia

    Guten Morgen,


    Der Text von Heinz hat nichts mit grantig oder "eben mal schlecht gelaunt" zu tun! Es ist schlichtweg Ausdruck von nicht vorhandenem Benimm- oder Anstandsregeln! Fäkalsprache und spiegelt rein die Person wider! (es ist auch nicht wirklich das erste Mal, dass es in so einem low Level durchbricht...) Forum, was ist aus dir geworden? Und kein Mensch, außer Pablo, spricht das an! (dicker Pluspunkt dafür!)


    Erleichtert mir aber meine Einstellung zu dem Forum nochmals zu überdenken :shy: :disagree:


    P.S.
    @Heinz: ich lese in mehren Pilzforen mit, prinzipiell das selbe Verhalten! Such' Dir bitte professionelle Hilfe!


    VG
    Claudia

    Hallo Pilzhex,


    Erinnern mich an junge Nebelkappen die Bilder, auch der beschriebene Geruch würde passen! Bleibst Du an denen einmal dran und kommst wieder an der Stelle vorbei? Mal sehen, was aus denen wird, wenn die größer sind! :)


    VG
    Claudia

    Danke euch beiden für die Antworten! In Natura war der etwas jüngere von beiden auch noch mit gelben Lamellenblättern versehen. Keine Ahnung, warum das bei den Fotos nicht wirklich gut rüber kam :(


    Das mit den 'Queradern' fiel mir natürlich vor Ort nicht mehr wirklich ein. Aber vielleicht komme ich mal wieder rechtzeitig an diese Stelle!


    Viele Grüße
    Claudia

    Hallo Forum,


    Gefunden im Moos, saurer Boden (vorwiegend Lärchenwald, ein paar Jungfichten am Rand) zudem mehrere Tage Regen und schon recht kühl im Moment. Und so sehen die beiden auch aus...


    Geruch + Geschmack praktisch nicht mehr vorhanden in dem Zustand.


    Ich dachte an ältere Goldblätter ([size=2][font="arial, sans-serif"]Phylloporus pelletieri,) Natürlich kein Pilzbuch mit, und die beiden liegen auch noch vor Ort :hmmm:[/font][/size]



    [size=2][font="arial, sans-serif"]Vielleicht kann mir aber doch jemand ein Stück weiter helfen hier im Forum! Danke vorab schon mal für eure Bemühungen.[/font][/size]



    [size=2][font="arial, sans-serif"]VG[/font][/size]
    [size=2][font="arial, sans-serif"]Claudia[/font][/size]



    [size=2][font="arial, sans-serif"]
    [/font][/size]

    Hallo Rainer,


    Schade, dass beim 1. Pilz nur ein Foto zur Verfügung steht! Einfach zu wenig um den exakt bestimmt zu bekommen! Für mich älterer R. violeipes. Die findet man z. Zt. sehr häufig!


    2. Pilz ebenfalls Russula-Fraktion. Gekammerter Stiel beim Halbschnitt zu sehen, nur welcher wieder mal! Zu jung für eine Bestimmung, für mich jedenfalls... Mit dieser Hutfarbe kann in dieser Gattung viel draus werden :hmmm:



    VG
    Claudia

    Hallo zurück,


    @Kärtner/Peter: Vielen Dank für Dein nettes Angebot :) Mit den 'Hirschzungen' (Habichtspilzen) bin ich wirklich mehr als reichlich gesegnet! Könnte einen Laden mit nur dieser Art eröffnen, und die Auslage wäre wochenlang nie leer...


    Aber es reichen auch immer ein paar schöne Stücke für die Winterzeit, sind sehr ergiebige Pilze!


    VG
    Claudia

    Hallo matyves,


    Denke schon, dass es ein Riesenporling (Meripilus giganteus) ist. Sollte sich bei Druck an den jew. Stellen auch dunkel verfärben! (sieht man auch andeutungsweise auf den Bildern!) Ich selbst kenne leider nur den Bergporling, alles andere ist bei meiner geografischen Lage nicht wirklich zu finden.


    Zur Verwendung kann ich auch nicht viel beitragen, da ich die Art nicht verwende. Möchte aber auf folgenden [size=3]Link[/size] von Saskia / DocMarten Beitrag #12 verweisen! Sagt eigentlich schon alles über den Porling aus :wink:


    Das Exemplar auf den von Dir gezeigten Fotos erscheinen mir jetzt jedenfalls viel zu alt für etwaige Kostversuche!


    VG
    Claudia

    Schön, dass sich die Habichtspilze auch dieses Jahr wieder zeigen! Die Vorräte müssen auch wieder aufgefüllt werden bei mir :)


    Bisher habe ich nur einen gefunden, und der hatte auch schon sein Alter, also nicht wirklich für die Küche geeignet!


    Kärnter (Peter): Die "stinken" doch nicht wirklich beim Trockenvorgang , also ich finde den Geruch von denen nicht wirklich abstoßend (trockne jedes Jahr wirklich größere Mengen dieser Art!). Da muss was schief gelaufen sein bei dir :D


    VG
    Claudia

    Hallo,


    Danke euch für die Rückmeldungen zum Geschmack von dem Pilz Saskia, Veronika, Peter & Ingo. Sollte ich einmal das Glück haben den zu finden, dann werde ich aber mal so was von

    :pancake:


    Viele Grüße


    Claudia

    Hallo Saskia,


    Vor mir hat sich der Leberreischling auch (noch) erfolgreich versteckt :hmmm: Hast Du den mitgenommen und verwertet? Mich würde der Geschmack einmal interessieren!


    LG
    Claudia

    Hallo!


    Sehr schöner, durchdachter und in der Problematik erkannter und gerechtfertigter Kommentar Thomas!


    Ich verfolge die Diskussion im anderen Forum schon lange, wundere mich eigentlich nur noch, mehr nicht (mehr)!


    Aber auch hier im Forum bemerke ich seit längerer Zeit Veränderungen negativer Art, was verschiedene (neu hinzu gekommene) Forianer aus den Nachbar-Foren betrifft... vielleicht werde ich noch ein paar Worte mehr dazu verlieren wenn Zeit ist, aber mal sehen..


    Auch ein Grund, warum ich nicht mehr all zu oft schreibe, und lieber nur noch mitlese die letzten Monate.


    Viele Grüße
    Claudia

    Sauber Jutta!,



    SO sollte der auch aussehen, damit man ihn sofort erkennt :) Alle Merkmale sauber zu erkennen!


    Ich finde den Schlingel nur alle paar Jahre, und das mit Anstrengung! ;)



    VG
    Claudia

    Guten Morgen Morina,


    Für mich ist das der Mairitterling so wie er typisch wäre. Auch der Fundort (gesellig auf Wiese) passt zu dem!


    Geruch ist gerade bei dieser Art wichtig: In vielen Pilzbeschreibungen steht zum Geruch meistens immer nach Mehl, wobei hier der Geruch bei der Mehlherstellung -also in einer Mühle- gemeint ist. Nur wer holt sich sein Mehl noch selbst in der Mühle und kennt diesen Geruch noch?


    Ich tendiere von daher eher zur Beschreibung: Geruch nach frischer Gurke. Also Garten-Gurke, wenn diese verarbeitet wird. Kommt für mich auch besser hin wie ich finde!


    VG
    Claudia

    Servus Wolfgang,


    (Fast) schon wieder verschwitzt, aber doch nicht vergessen! ALLES GUTE zum neuen Lebensjahr! Ich bin einfach viel zu selten hier im (Pilz-)Forum zugegen, gebe ich zu. Aber mein neues Hobby (Kräuter) vereinnahmt mich zur Zeit so richtig gut muss ich zugeben.


    Lass' es Dir weiterhin gut gehen mit und in den Pilzen. Viel Lebensfreude und noch ganz viele erfreuliche Erlebnisse wünsche ich Dir von Herzen!


    Von mir bekommste auch was ganz seltenes: Ein Exemplar des Großen Schillerfalters (Apatura iris) Zwar wirklich keine großartige Aufnahmen, dafür aber selbst 'geschossen' im Auwald vor Jahren schon... :)


    Wirklich oft bekommt man diesen Falter nicht zu Gesicht, denn er verbringt die meiste Zeit seines Lebens in den Baumkronen der Weiden. Wenn er aber in Bodennähe anzutreffen ist, vergisst man dieses Erlebnis nicht wirklich wieder! Ein König unter den Faltern!


    Ein schöner Link zu dem mit Beschreibung!





    LG


    Claudia

    Hallo Sammelgemeinde,


    Und auch dieses Jahr wieder an den mir bekannten Plätzen zu finden gewesen: Die Schildförmige Scheibenlorchel (Discina parma, syn. Gyromitra parma) Dieses mal mit mikroskopischer Bestätigung eines Kenners dieser Materie; Ich war mir wegen des Substrat-Baumes, der schon im Endstadium des Zerfalles war, auch nicht wirklich zu 100% sicher gewesen letztes Jahr. Hier in dem Thema nochmal nachzulesen :)



    Erfreulicher Weise haben sich die Fruchtkörper heuer bei meinen Besuchen sehr zahlreich gezeigt. An beiden mir bekannten Fundorten waren weit mehr als 150 zu zählen! Mittlerweile ist auch noch eine dritte Stelle für diese Art bekannt, ebenfalls mit sehr vielen dieser Lorchel.


    Wenn die Hauptsaison nur halb so gut verläuft wie die der Morcheln, Scheiblingen und Verpeln, dann wird's heuer ein echt gutes Pilzjahr werden :agree:



    Hier eine kleine Collage der Scheibenlorchel mit ein wenig Umgebung. Viel Spaß beim Ansehen!


    VG
    Claudia


    Hallo zurück euch!


    Das geht in die Gattung 'Stropharia', also Träuschlinge rein! Denke mir, es werden wohl die Riesenträuschlinge sein. Aber die Spezialisten hier im Forum kommen schon noch für die genaue Bestimmung.


    Verzehrfreigaben werdet ihr hier nicht wirklich bekommen... ;)


    VG
    Claudia

    Oha, dann wird es wirklich schon fast Zeit, auch bei meinen Reherlplätzen langsam einmal nach zu sehen!


    Sehr schöne Funde Harry! Gratulation zum frühen Fundspektrum :)


    VG
    Claudia

    Hallo zurück ihr beiden,


    Und Danke für eure Einschätzung(en). Nachdem gestern bei uns der Rasen gemäht wurde, kann ich mich mit dem Geruch nach 'Rasen- oder Rasenschnitt' auch anfreunden bei diesem Pilz! Aber Kakao keinesfalls, da bin ich mir schon sicher.


    Wird dann doch eher auf A. dura raus laufen, alleine schon wegen des Habitat's (Feld / Acker) Waren doch sehr viele Fruchtkörper zu zählen gewesen, weit mehr als 150 Stück über die gesamte Fläche. Leider schon wieder alle alt bzw. Vergangen. Eine sehr schnelllebige Art wie mir scheint...


    VG
    Claudia