Nicht so viele - aber trotzdem leckere :-)

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 2.875 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. September 2015 um 11:07) ist von JoBi.

  • Hallo zusammen,

    auch wenn es bei uns derzeit absolut keinen Steini oder Pfiffi gibt so müssen wir doch nicht hungern.

    Ein paar Goldröhrlinge, Aniszählinge und schöne Ledertäublinge (zu 99% sicher) haben prima geschmeckt.

    Anbei ein paar Bilder.

    LG JoBi

  • Hallo JoBi,

    was machst du mit den Aniszählingen?
    zweite Frage - hast du für deinen Ledertäubling auch einen wissenschaftlichen Namen?

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,

    die Aniszählinge habe ich klein geschnitten und so wie die anderen auch in Butter mit Zwiebeln angebraten und mit Gewürzen und Petersilie abgeschmeckt.
    Der Anisgeschmack bei diesen Exemplaren war nicht so sehr aufdringlich hat also gepasst.
    Eine Pfanne ausschließlich mit Aniszählingen kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

    Bei den Ledertäublingen tippe ich auf Rotstieliger oder Wechselfarbiger Ledertäubling (Russula Olivacea)

    Der obstartige Geruch und sehr milde Geschmack haben gut gepasst.
    Auch die rötlichen Schneiden, die Konsistenz des gesamten Pilzes und der Standort unter Buchen war stimmig.

    Anbei noch ein Bild von der Unterseite des Pilzes.

    VG JoBi

  • Hallo JoBi,

    da sind wir wohl im gleichen Waldgebiet am Pilze sammeln, nur am jeweils anderen Ende....

    Diese Täublinge kommen dieses Jahr tatsächlich zu Hunderten vor, ich habe mich aber noch nicht getraut, einen zu probieren.

    Ich hätte Ihn als rotstieligen Ledertäubling benannt. Geruch nussig-obstig, Geschmack mild-nussig, relativ hartfleischig, Lamellen ocker, am Hutrand rosa überhaucht.

    Die Hutfarben variieren zwischen rot-bräunlich und sind auf meinen Fotos zu dunkel geraten. Der Stiel ist rot überhaucht (die Farbe auf den Fotos ist leider orange geraten, aber man kann die Pilze erkennen)

    Wie haben die geschmeckt?

    LG

    PilzHex`

    _________________________________________

    rolleyes.gif Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio! ;)

    Einmal editiert, zuletzt von PilzHex` (25. September 2015 um 18:57)

  • Hallo Pilzhex,

    ich fand sie gut. Manche Täublinge behalten beim Kochen prima ihre Konsistenz.
    Vor ein paar Tagen hatte ich eine schöne Täublingpfanne mit unterschiedlichen Arten. Der Rotstielige Ledertäubling gehört auf jeden Fall zu den besseren - auch wenn er nicht an den Frauentäubling ran kommt.

    Vielleicht müssen wir uns mal in der Mitte "unseres" Waldes treffen und finden dann dort neben den Täublingen auch noch ein paar Steinis :D

    Kommst Du am 03. - 04. Oktober in das Naturparkzentrum in Zaberfeld zur großen Pilzausstellung des Pilzvereins Heilbronn?
    http://www.naturpark-stromberg-heuchelberg.de/naturparkzentr…ilzausstellung/

    Ich bin auf jeden Fall den ganzen Sonntag über dort. Würd mich freuen Dich persönlich kennen zu lernen.

    VG JoBi