Hallo, Besucher der Thread wurde 2,5k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Neu im Garten entdeckt

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgende beide Pilzarten im Garten entdeckt und hoffe auf eine Eingrenzung der möglichen Arten.


    Zunächst ein Tintling, welcher optisch in die Richtung des Glimmertintlings geht (an der Stelle rechne ich allerdings nicht mit Holzresten als Substrat).
    Ich habe mir noch den braunen Kohlentintling angesehen, welchen ich optisch für unwahrscheinlich halte (Holzkohlereste an der Stelle wären zwar unwahrscheinlich aber möglich).
    Ich konnte nur diesen einzelnen Fruchtkörper finden :hmmm:
    Einen besonderen Geruch habe ich nicht wahrgenommen (bin leider auch verschnupft)
    1


    2 (Der Fruchtkörper hier zwei Tage älter als das erste Bild in der Wiese)


    3


    4


    Hier nun ein mutmaßlicher Ellerling. Ich könnte mir den Juchtenellerling (syn. Cuphophyllus russocoriaceus - heißt schon wieder anders:confused:) vorstellen.
    In der Nähe der beiden Fruchtkörper hatte ich dieses Jahr bereits schwärzende Saftlinge und einen Krönchenträuschling entdeckt (sowie den Weißblauen Träuschling mutmaßlich).
    Ich konnte mit Müh und Not irgendeinen Geruch, den ich nur als nicht pilzig beschreiben kann wahrnehmen. Meine Frau (auch verschnupft) hält "Leder" für eine mögliche Note
    -weitesgehend schneeweißer Fruchtkörper
    -Holz dürfte an dieser Stelle nicht als Substrat vorkommen
    -der aufgewölbte Hut scheint in der Hutmitte einen schwach ausgeprägten Buckel zu haben
    -Lamellen entfernt stehend
    -Fruchtkörper mehr oder weniger als Einzelgänger wachsend
    5


    6 (hier und im Folgenden der rechte Fruchtkörper von den Beiden aus der Wiese)


    7


    8



    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

    Einmal editiert, zuletzt von wildpflanzenfan ()

  • Hallo Thorsten,
    Tintlinge so bis zur genauen Art bestimmen (bis auf Ausnahmen) - vergiss es ,es gibt nur Raterei.
    Bei dem Ellerling würde ich , wenn man beim Geruch schon rumrät , den Glasigweißen Ellerling bevorzugen , der Juchtenellerling sollte einen sehr einprägsamen Geruch haben.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Norbert,


    vielen Dank für Deine Antwort!
    Hier in der Suchmaschine findet man beim Glasigweißen Ellerling bei Geruch "neutral".
    Damit habe ich etwas Probleme..
    ..Ich empfand das bischen Geruch in der verschnupften Nase eben nicht als neutral (speziell nach dem Anschnitt) - leider ist die Andeutung von meiner Frau und mir sehr vage.


    Oder ist das mit Geruch "neutral" beim Glasigweißen Ellerling mit Vorsicht zu genießen?


    Wenn die Gattung Ellerling halbwegs sicher ist, ist das ja auch schon ein Anfang :shy:


    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

    Einmal editiert, zuletzt von wildpflanzenfan ()

  • Hallo, Thorsten!


    Die Gattung ist sicher. :agree:
    Rein vom Äußeren würde ich bei deinem Fund eher den Jungfernellerling (Cuphophyllus virgineus) favorisieren. Der Juchtenellerling ist ein ziemlich kleiner, eher schmächtiger Pilz. Ich fand den Geruch schon sehr auffällig und stark, aber das ist eben oft schwierig. Das kann sicher auch mal schwach ausgeprägt sein. Und dann wirds schwierig mit der Erkennung.


    Cuphophyllus russocoriaceus:

    Kaiserstuhl, 2014



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    vielen Dank für Gattungsbestätigung und optische Beurteilung!


    Viele Grüße,
    Thorsten

    Keine Verzehrfreigabe im Forum: Ich rate hier im Forum gerne bei Pilzbildern mit.
    Wer basierend auf meine Rateversuche Pilze verspeist ist mutig.
    Im Umkehrschluss verpasst man nicht zwingend eine kulinarische Mahlzeit, wenn man einen Pilz nicht verspeist, welchen ich hier Giftpilz nenne.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.