Austernseitling?

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 4.236 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (8. November 2015 um 19:43) ist von JoBi.

  • Hallo,
    bin das erste Mal hier auf dieser Seite!
    Bräuchte die Hilfe von ein paar erfahrenen Pilzsammlern.
    Haben heute einen riesen Austernseitling, soweit ich das beurteilen kann, gefunden.Würde mir das aber gerne von euch bestätigen - oder eben auch nicht.
    Lamellen sind weiß bis beige, durchgehend bis zum Stamm. Stamm weiß, fest. Hut graubraun, glatt, mittig weisslicher Belag.
    Danke schon mal im Voraus!
    LG, Niki

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Niki,
    da hast Du augenscheinlich Austern gefunden, wie Du aber selbst schon bemerkt hast, sind sie zu alt.

    Herzliche Grüße
    Frank

  • Hallo Niki,

    sehr schön! Auch wenn "groß" bei Pilzen nicht immer gut bedeutet!

    Auf jeden Fall solltest Du Dir die Stelle merken, die Austern kommen da nämlich immer wieder.

    Geh das nächste mal einfach ein paar Tage früher hin ....:wink:

    VG JoBi

  • Ohje!:-/
    Da hab ich mich wohl zu früh gefreut...nein, mir war noch nicht klar, dass der jetzt zu alt ist. Entschuldigt meine Laienfrage - Warum kann man den jetzt nicht mehr essen?
    Danke für eure Antworten!

    Einmal editiert, zuletzt von NikWas (8. November 2015 um 18:39)

  • Hallo Niki,
    Überalterte Pilze sollte man niemals essen. Mindestens zwei Drittel aller registrierten Pilzvergiftungen kommen von sowas.
    Das Weiße oben auf den Hüten könnte sogar schon Schimmel sein.
    Oder anders : Würdest du ein Stück Fleisch noch essen , welches eine Woche irgendwo rumgelegen hat und schon fleckig ist ? ...und Pilze verderben schneller als Fleisch.
    Deshalb : Pilze nur im "Bilderbuchzustand" essen , im Zweifel (oder wenn Erfahrung fehlt) lieber bleiben lassen.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Niki,

    dazu kommt, dass beispielsweise Austernpilze in fortgeschrittenem Alter sehr zäh werden und dann definitiv nicht mehr schmecken.

    Bei Deinem Rießenfund kann ich mir gut vorstellen, dass der Pilz schon sehr zäh ist.....

    Aber das musst Du einfach selbst entscheiden und dabei den gesunden Meschenverstand nicht abschalten.

    VG JoBi