Beiträge von Hiatamandl

    sorry, ich habe keinen Beitrag abgesandt. Nach der Überschrift hatte ich abgebrochen, weil im Beitragsbereich sich schon ein fremder Text befand und mir das komisch vorkam.

    Mein beabsichtigter Beitrag sollte lediglich erfragen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß ein im Eis eingeschlossener Pilz(Ötzi) nach 5000 Jahren noch bestimmbar ist.

    Gruß - Franz

    Hallo Franz,


    das Forum speichert geschriebenen Text automatisch nach gewissen Zeiträumen, für den Fall das es mal nicht klappt mit dem Posten. Wird ein Beitrag dann nicht abgeschickt, steht der gespeicherte Text beim nächsten Erstellen eines Beitrags, im gleichen Bereich des Forums, automatisch wieder zur Verfügung.

    Den Text den Du da gesehen hast, hast Du also selbst geschrieben und den Beitrag, aus welchem Grund auch immer, nicht abgeschickt.


    Fremde Texte tauchen sicher nicht auf, es sei denn jemand würde gezielt die Datenbank manipulieren.


    Antonius behüt und herzliche Grüße aus Regen

    Frank

    Hallo Sariraro?


    Ich weiß nicht wie meine Vorredner auf einen Steinpilz kommen und würde mich freuen wenn sie das ein wenig erläutern würden, aber was Du da gefunden hast ist ein alter Schönfußröhrling.

    Es gibt im übrigen viele Pilze mit roten Stielen, dazu auch noch roten Röhren, die hervorragend schmecken, lass dich von diesen Warnfarben also nicht in die Irre führen. Der meiner bescheidenen Meinung nach beste Pilz überhaupt hat einen roten Stiel und rote Röhren, er hört auf den Namen Flockenstieliger Hexenröhrling, Flocki, Zigeuner, Hexenpilz (NEOBOLETUS ERYTHROPUS, SYN. BOLETUS ERYTHROPUS, BOLETUS LURIDIFORMIS)


    Pilze im allgemeinen können recht schnell wachsen, Steinpilze können schon fast explodieren. :-)

    Als kleinen Anhaltspunkt aber folgendes: Drückst Du mit dem Finger auf den Hut eines Röhrlings und er gibt nicht nach, oder die Delle bleibt nicht sichtbar, ist soweit noch alles Ordnung. Bleibt die Delle aber, hat die Eiweißzersetzung schon begonnen und der Pilz sollte nicht mehr gegessen werden. Manche sagen auch die Röhren müssen weg, andere wie ich zum Beispiel lassen sie dran solange sie schnittfest sind, da sie wahre Geschmacksträger sind.

    Fraßstellen kann man ausschneiden, siehst Du Schimmel am Pilz muss dieser komplett entsorgt werden. Alles andere ist persönliche Befindlichkeit, Du glaubst nicht welchen Matsch manche in sich rein schaufeln.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank

    Es lag wohl daran das bei großen Bildern keine Vorschaugrafiken mehr erzeugt werden konnten und dann nur der Text angeboten wurde. Jetzt geht das wieder und ich erstelle im Hintergrund gerade alle Vorschauen neu, in der Hoffnung das ich nicht jeden Beitrag einzeln anfassen muss. :-)


    Ich denke das es das war, muss aber noch etwas beobachtet werden.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank

    Liebe Pilzfreundinnen und -freunde.


    Nachdem ich mir nun ein paar Nächte um die Ohren geschlagen habe um die leidige Situation zu verbessern, kann ich einen Erfolg melden.

    Die komplette Suchmaschine läuft nun auf einem eigenen MS-Azure Server mit genialer Anbindung, das Forum, die Shops und alles was sonst noch auf diesem Server liegt, sollten wieder normal funktionieren.


    Probiert es gerne aus und gebt Bescheid falls es wider erwarten noch irgendwo zwickt.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank


    Hallo zusammen.


    Wir versuchen ja eine Lösung zu finden, bedenken sollte man aber, dass es sich sowohl bei der Suchmaschine, als auch beim Forum, um Plattformen handelt die keinerlei Werbung beinhalten und wir das alles privat finanzieren.

    Wir sind keine professionellen Administratoren, für Lastenausgleichssysteme fehlt uns das Know-How und wer hätte es gedacht, das Geld.Der Server kostet jeden Monat im Schnitt 120,- Euro und mehr gibt der einfach nicht her. Für besseres Equipment müssten wir irgendwelche Einnahmequellen generieren und das für nur ein paar Tage im Jahr?


    Wer es nun partout nicht ertragen kann, dass ein kostenloses Angebot mal ein paar Stunden nicht so funktioniert wie gewohnt, der wird wohl oder übel seine Konsequenzen daraus ziehen müssen.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank

    Daran kann man derzeit leider nichts ändern.

    Auf dem gleichen Server läuft auch die Pilz-Suchmaschinerie und die wird derzeit sehr durch suchen belastet und hat einen Vorrang vor allem anderen.

    Wenns also mal wieder etwas länger dauert, bitte nicht sauer sein und einfach später nochmal versuchen.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank

    Achtung!


    Gefahr einer Pilzvergiftung bei Online-Bestimmung!

    (gilt auch für App's)


    Warum es gefährlich ist, nur auf Online-Pilzbestimmungen zu vertrauen und daraufhin Pilze zu essen.


    1.

    Ihr kennt in der Regel diejenigen nicht, die euch antworten und könnt deren Erfahrung und Kompetenz nicht einschätzen.

    Ihr setzt also blindes Vertrauen in die Pilzbestimmung durch wildfremde Menschen oder Medien.


    2.

    Die Gefahr einer Fehlbestimmung ist ungleich größer als mit den Pilzen in der Hand. Das liegt daran, dass Haptik (wie fühlt der Pilz sich an?), Geruch und ggf. Geschmack wegfallen. Hinzu kommt, dass Farbeindrücke verfälscht sein können und die Detailtiefe niemals so umfassend abgebildet werden kann, wie am realen Objekt.

    Bilder können sehr irreführend sein!


    3.

    Man sieht nicht immer alle Pilze genau abgebildet bzw. weiß nicht, ob noch weitere gesammelt wurden, die von Fragestellenden für die gleiche Art gehalten werden, in Wirklichkeit aber etwas ganz anderes sind.

    Für eine seriöse Bestimmung und Verzehrfreigabe muss man ALLE gesammelten Pilze in natura betrachten und bestimmen können.


    4.

    Nahezu unmöglich ist es, per Bild die Frische der Pilze zu beurteilen.

    Die Gefahr einer sogenannten unechten Pilzvergiftung (klingt harmlos, ist es aber nicht) durch überalterte Pilze wird oft unterschätzt.

    Die Symptome entsprechen denen einer Lebensmittelvergiftung! z.B. durch verdorbenen Fisch oder Fleisch und das ist mit Sicherheit kein Spaziergang! Es besteht die reale Gefahr eines mehrtägigen Aufenthaltes in der Intensivstation!



    Wie könnt Ihr diese Gefahren vermeiden:


    Am sichersten ist der Weg zum Pilzberater oder Pilzsachverständigen (PSV)

    Ein Verzeichnis findet Ihr hier:

    >Pilzsachverständige der DGfM<

    >Pilzberater der BMG<

    >Pilzberater Mecklenburg - Vorpommern<

    >Pilzsachverständige Brandenburg<

    >Pilzberatung Sachsen-Anhalt<

    >Pilzkontrollstellen Schweiz (VAPKO)<

    >Pilzauskunftstellen in Österreich (ÖMG)<




    Unterm Strich:

    Niemals Pilze verzehren, die man nicht 100%ig selbst (er)kennt!

    Niemals nur auf Online-Bestimmungen oder Bestimmungs-Apps vertrauen!

    Nur frische Pilze verwenden!



    Autoren: Craterelle, Josef-08, Malone, Rada, Beorn

    Hallo Schwammerlfreunde.


    Im Grunde ist es mit den Apps doch wie mit den Waffen. Waffen können jemanden töten, sie sind aber nicht daran Schuld sondern der dumme Mensch der sie benutzt.

    Pilz-Apps sind schon eine tolle Sache. Man kann sie überall mit hinnehmen, sie sind wie die Pilze123 zum Beispiel immer aktuell, es sind meist viel mehr Bilder als in Büchern vorhanden, aber sie können den Menschen eben nicht ersetzen.


    Wenn wir Pilzsachverständigen oder -berater einen Pilz zur Prüfung bekommen, checken wir intuitiv tausende Möglichkeiten gegeneinander ab, schauen zur Sicherheit auch nochmal in eine App oder ein Buch und entscheiden erst dann. Ein unbedarfter Anfänger sieht meist 2-3 Merkmale die passen und schon ist der Pilz bestimmt, dieser Anfänger ist sich der Gefahren aber einfach nicht wirklich bewusst und das sollte unser aller Anliegen sein.


    Es ist nicht wichtig die Bücher und vor allem Apps zu verteufeln, es ist viel wichtiger den Leuten zu sagen wie gefährlich es sein kann, Pilze zu essen die man nicht zu 100 Prozent kennt und das es eben nicht damit getan ist sich auf nur ein paar wenige Merkmale zu verlassen. Für die meisten ist es auch nur wichtig das bestimmte Merkmale vorhanden sind, oft ist es viel wichtiger das bestimmte eben nicht vorhanden sind.

    Das sagt einem leider keine App wenn man sich dazu entschieden hat den Pilz zu essen, übrigens auch kein Buch.

    Hallo zusammen,


    es sollte sich schon was zum besseren geändert haben und gleich wird der Server nach einigen Updates noch neu gestartet und dann sollte das eigentlich alles ordentlich laufen.

    So wie es war, hat es wirklich keinen Spaß gemacht.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank

    Hallo zusammen.


    Ich habe nur den Ursprungsbeitrag stehen lassen weil es in allen anderen entweder darum ging das der TE etwas falsch gemacht hat. Seien es nun fehlende Angaben zur Pilzbestimmung, die er aber nicht haben wollte, oder einen falschen Thementitel, der bereits korrigiert wurde, oder aber eine Wortwahl die so nicht in Ordnung war.

    Sollte mir dabei nun ein Fehler unterlaufen sein, bitte ich vielmals um Entschuldigung.


    Antonius behüt und herzliche Grüße

    Frank