Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Friedhofsraritäten + Wiederfund

  • Hallo zusammen,


    Gestern telefonierte ich mit Vereinskamerad Reinhold vom "Steinpilz Wismar" und berichtete mir, das er an unserer speziellen und sehr produktiven Fundstelle des seltenen Fahlen Röhrlings (Boletus impolitus) acht Fruchtkörper in allen Altersstadien fand. Die größten Exemplare wuchsen direkt auf den Gräbern !! Habe heute wieder Reinhold besucht und bin dann fix zum Friedhof gefahren um die größten Fruchtkörper am Standort zu fotografieren. Neben den älteren Exemplaren fand ich aber noch noch vier weitere, frische Pilze im engeren Umkreis. Die Bilder von den riesigen "Grabröhrlingen" :)





    Ach, wie wäre es schön, wenn auf meinem Grab später mal Pilze wachsen würden, wie z.b. der Schwarzhütige Steinpilz oder Königsröhrlinge - schöne Vorstellung :cool: :


    Ausserdem war ich gestern mit Nachbar und Pilzfreund Rainer (Nordpilz) auf Pilzpirsch. Wir fanden einige sehr schöne Fichtensteinpilze (Boletus edulis) in Parkanlage und im Mischwald unter Buchen. Desweiteren gab es auch Pfifferlinge (Cantharellus cibarius) und Körnchenröhrlinge (Suillus granulatus).


    Der beste Fund für mich war aber in der Kiefernschonung der seltene Kiefernsteinpilz (Boletus pinophilus). Leider nur ein überständiges Einzelexemplar aber nach zwei Jahren endlich ein Wiederfund, da freute ich mich natürlich riesig :)


  • Hallo Andreas


    Du präsentierst immer wieder interessante Funde. Auf dem Friedhof werde ich aber nicht suchen. In unserer kleinen Stadt, da rufen die doch gleich die Polizei (Grabräuber am Werke, oder so ähnlich). Aber die vielen verschiedenen Bäume sind natürlich für Pilze interessant......

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.