Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Hilfe zur Bestimmung

  • Servus mitanand!


    Täublinge zu bestimmen fällt mir nach wie vor schwer, auch wenn man viele ausschließen kann. Immer passt mindestens ein Detail nicht zu den Beschreibungen. Bei Diesem möchte ich es trotzdem nochmals mit eurer Hilfe probieren ihn zu bestimmen.
    Meine Auswahl: Gedrungener Täubling (R. torulosa), Dunkelroter Stachelbeertäubling (R. fuscorubroides) Stachelbeertäubling (R. queletii) u. mein Favorit wäre Zitronenblättriger Täubling (R. sardonia) dazu Fotos v. 1 - 4
    Fundort: s. Foto bei Fichten, Bodenverhältnisse eher sauer
    #1
    Geruch: ich konnte nichts obstartiges erkennen.
    Geschmack: sehr scharf, lange anhaltend
    Hut: Größe ca. 7 cm; Huthaut nur in kleinen Teilen abziehbar, unter der Haut Rottöne;
    #2
    Fleisch: weiß, wird auch nach längerer Zeit nicht gelblich, fest
    Lamellen: Farbe leicht gelblich, teilw. gegabelt, angewachsen, Queradrig
    Stiel: Grundfarbe weiß, rötlich überzogen und bereift (beim Kleineren nur schwach rötlich)
    #3
    Sporenfarbe: weiß
    Chem. Reaktion v. l. n. r: FeSO4, Phenol,Guajak
    #4
    Ein weiterer Kandidat den ich überhaupt nicht einordnen kann s. Foto von 5 - 8
    Er erinnert mich an Holzritterling, allerdings nicht mit der rötlichen Huthaut.
    Gleicher Fundort wie Täubling siehe Foto 1
    Geruch neutral, Hutgöße ca. 7 cm, Sporenfarbe weiß evtl. cremeweiß
    #5
    #6
    #7
    #8
    Für eure Mithilfe herzlichen Dank im Voraus
    Gruß
    Hermann

  • Hallo Hermann !
    evtl. hast Du ja den Trichomopsis decora ( olivgelber Holzritterling ) gefunden obwohl mir der doch rötliche ?? Siel dazu nicht richtig gefällt .
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • [size=2]Hi Hermann,[/size]



    [size=2]was mich etwas verwundert, ist die Tatsache, das ich auf allen Fotos vom ersten Pilz intakte Lamellen sehe. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen, das die Sprödblätter - Täublinge schon beim "Ernten", bzw. beim Transport und Handhabung mächtig "Bröseln". Sieht aber schon nach einem Täubling aus. Hab bisher noch keinen Täubling ohne Lamellenbruch usw. nach Hause bekommen.
    [/size]



    [size=2]Pilz mit Bild 5-7 (8) erinnert mich auch sehr stark an einen Holzritterling. Bild 7 vergrössert zeigt eigentlich schon ein typisches Merkmal des von Harry vorgeschlagenen Trichomopsis decora ( olivgelber Holzritterling ) - [size=1][font="Serif"][size=3]Huthaut mit kleinen schwarzbraunen kleinen Schüppchen besetzt[/size].[/font][/size] War der Stiel eventuell hohl?.
    [/size]


    Sorry, kann nur mutmassen.


    LG. Heinz

  • Danke an Harry u. Heinz für eure Antworten.
    Harry schrieb:

    Zitat

    evtl. hast Du ja den Trichomopsis decora ( olivgelber Holzritterling ) gefunden obwohl mir der doch rötliche ?? Siel dazu nicht richtig gefällt .


    Ja, olivgelber Holzritterling könnte es sein wenn man davon ausgeht, dass die Schuppen weggewaschen wurden. Der rötl. Stiel allerdings irrt einfach.
    Heinz schrieb:

    Zitat

    [size=3]War der Stiel eventuell hohl?.[/size]


    Ja, der Stiel ist hohl. Ich wird T. decora m. Fragezeichen einmal so festhalten.
    Ich habe noch in Mushromexpert gelesen, dass ein Tropfen KOH (20%) auf die Huthaut einen rosa Ton ergibt. In meinem Fall wurde er nur braun. Vielleicht wäre hier die 3%ige besser gewesen.


    Zitat

    [size=3] Lamellenbruch bei Täublingen
    [/size]


    Ein Täubling ist es sicher. Die Lamellen brechen tatsächlich nicht so leicht. Stiel brüchig, innen wattiert. Ich hab ihn in einer Extra Box transportiert.


    Gruß
    Hermann

  • Hallo zusammen!


    Der zweite ist ein verblasster Rötlicher Holzritterling (Tricholomopsis rutilans).
    Der Olivgelbe (Tricholomopsis decora) hat in der tat nie solche rötlichen farben, beosnders nicht am Stiel.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.