Endlich Pilze im Wald

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 2.101 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Oktober 2016 um 23:49) ist von Beorn.

  • Hallo Zusammen,

    anbei ein paar Impressionen aus dem Wald - endlich mit Pilzen!

    Stockschwämmchen

    meine ersten Fichtenreizker 2016

    Kuhmäuler (großer Gelbfuß)


    Rotfußröhrlinge im "Glücksklee"

    Klebriges Hörnchen "Zwergerlfeuer in der Morgensonne"


    Fliegenpilze

    ...und wo letztere 2 auftreten, gibt es auch => Steinpilze


    Stinkmorchel

    Blick ins Pilzkörbchen

    Im Pilzkorb befinden sich neben den lange ersehnten Steinis auch Anischampignons, ein Pifferlingstrio und zwecks Bestimmung mitgenommene Pilze.

    Rechts unten vermuteter Mönchskopf und 2 lila Pilze - ich vermute dass es sich um eine Art lila Klumpfuß (evtl. Elfenring-Klumpfuß) handelte. Die Basis war weiß und dick, das Fleisch weiss und die Lamellen sonderbar lila-braun. Geruch muffig-unangenehm. Leider sind die Fotos nichts geworden und der Pilz ist wieder in einem Wald ausgesetzt.

    Als "Beifang" gab es noch ein gemischtes Körbchen Pfifferlinge, Maronen und knackige Rotfüße, leider auch ohne Bild.

    LG

    PilzHex`

    _________________________________________

    rolleyes.gif Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio! ;)

    Einmal editiert, zuletzt von PilzHex` (14. Oktober 2016 um 22:41)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Pilz'Hex!

    Vom Stockschwämmchen bis zu dem super appetitanregenden Pilzkorb lauter schöne Anblicke. :happy:

    Der Reizker könnte fast ein Lachsreizker (Lactarius salmonicolor) sein, so ganz ohne grüne Flecken und mit den Farbverläufen...
    Was aber sogar ganz gut wäre, denn den finde ich persönlich noch leckerer als den Fichtenreizker.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.