unbekannter Porling

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 2.159 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. November 2016 um 18:57) ist von weisheit.

  • Hallo Pilzfreunde,

    vor einigen Tagen als es noch keinen Frost gab, fand ich diesen Porling durch Zufall. Ich wollte andere Pilze mir genauer anschauen und griff dabei mich stützend an ein Stück Holz. Dieses Stück war so vermorscht, dass ein Erkennen der Holzart unmöglich war. Das Teil, worauf der Pilz sitzt, wird eigentlich nur durch den Pilz zusammen gehalten. Das Waldstück selbst bestand nur aus Laubbäumen, hauptsächlich Buche.
    Kann jemand mir einen Tip geben.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Veronika!

    Makroskopisch sieht das total aus wie eine gut entwickelte Ceriporiopsis gilvescens.
    Einen deutschen Namen habe ich dafür nicht parat, denn alle, die ich bisher gelesen habe, gefallen mir nicht. Da müsste ich mir selbst einen ausdenken, der dann tatsächlich zu dem Pilz passt.
    Ist halt aber auch eine schwere Gruppe, diese rosalichen, resupinaten Porlinge.
    Im Grunde muss man da immer für eine wirkliche Bestimmung auch durchs Mikro gucken.
    So ein knappes Dutzend Arten (auch aus anderen gattungen) können makroskopisch extrem ähnlich aussehen.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Klaus,

    ein Schleimpilz ist das definitiv nicht.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.