Hallo, Besucher der Thread wurde 3k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Anfängerrätsel

  • Hallo Boris,


    ich hoffe dein Pilzpfännchen hat gemundet, nachträglich noch guten Appetit gehabt zu haben.
    Ich traue mich mal, von links nach rechts. (oberes Bild)


    Butterpilz (viellleicht aber auch ein Maronenröhrling), Perlpilz, irgendein roter Täubling (vermute Speisetäubling), Flockenstieliger Hexenröhrling und ein Steinpilz (m.M. nach ein Kiefernsteinpilz).


    Wie hoch ist meine Trefferquote? Was ist der Hauptpreis?


    Als leckersten, denke ich, hat dir der "Flockie" geschmeckt.


    Herzliche Grüße aus der Pfalz
    Berni

  • Der mittlere ist ein Frauentäubling ....
    Der beste ist für mich immer noch der Steini, wobei der 'Flocki'
    inzwischen auch zum meinen Lieblingen gehört:)


    Vom Geschmack her ist der Steinpilz nur noch von Morcheln ,
    Trüffel (kenne ich nicht ) zu toppen... Lg Roland

  • Ja mit den Täublingen, vor allen Dingen mit den weiblichen, habe ich es nicht so. Ich war heute über 6 Stunden im Wald und bei allen Täublingen bei denen ich eine Geschmacksprobe gemacht habe, hatte ich einen bitter/scharfen Geschmack auf der Zunge, das kann doch nicht sein. Es waren bestimmt 20 Pilze die ich probiert habe, ich finde einfach kein Merkmal um die ungeniesbaren/giftigen von den essbaren zu unterscheiden. Besonders die roten Arten sind sich alle so ähnlich.


    Aber ich wollte dir auch noch mein Pilz -"pfännchen" zeigen, das ich mir jetzt zubereiten werde.
    Wenn ich davon nicht satt werde, esse ich noch ein belegtes Brötchen zum Nachtisch. :wink:


    Werde mir auch mal ein paar Hexenröhrline separat backen um beurteilen zu können wie sie alleine schmecken. Auch die Fichtenreizker nur mit Butter, Saz und Pfeffer gebraten schmecken mir vorzüglich.


    Gruß aus der Pfalz
    Berni

  • Hi,


    Ockertäublinge lasse ich stehen. Den Speitäubling erkennt man in der Regel ohne ne Kauprobe.
    Frauentäubling kann man leicht an den nicht splitternden Lamellen erkennen. Auch den Speisetäubling erkenne ich inzwischen. Und der grüngefelderte ist auch unverkennbar und geschmacklich der Beste von allen. Bei allen anderen Tauben - z. B. Ledertäubling etc. - brauchts bei mir dann halt doch noch ne Geschmacksprobe .


    VG Boris

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.