die Sonne schien nochmal, da konnte es nur in den Wald gehen und ich war überrascht

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.275 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (28. Oktober 2019 um 09:57) ist von weisheit.

  • Hallo, liebe Pilzfreunde, in den letzten Tagen wurde eine Beurteilung über einen Mönchskopf eingeholt. Wir waren im Schwarzwald und haben im Mischwald die gezeigten Pilze gefunden.

    Der Größte hatte einen Hutdurchmesser von über 25 cm. Der Geruch stimmte, der Geschmack war wirklich mild. Überall war der Knuppel in der Mitte des Hutes stark zu spüren.

    So kommt der Riesentrichterling nicht in Frage. Das letzte Bild soll nur einen Schnitt im Stiel zeigen, wurde mit Blitzlicht gemacht.

    Würdet Ihr auch den Mönchskopf erkennen?

    MIt Gruß Fred

  • Hallo Fred,

    ja, die Mönchsköpfe sind zu erkennen. Aber das Bild mit dem Blitzlicht gemacht, ist das wirklich ein Mönchskopf oder hat sich hier ein Fichtenreizker eingeschlichen?

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.