Beiträge von Christine

    Hallo Pilzfreunde,

    diesen interessanten Pilz (Ustilago maydis) habe ich heute an Mais gefunden.

    Passt ja grade nicht so ganz zu Euren leckeren Speisepilzen, aber wollte ich Euch doch mal zeigen !

    VG Christine

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    Hallo Pilzfreunde,

    ganz viel hat sich der Pilz noch nicht verändert, nur oben hat sich das Braune weiter ausgebreitet.

    Ich habe ein Stückchen abgesäbelt, innen drin hat er braune ´Jahresringe´ .

    Und beim Brutzeltest hat nichts gebrutzelt, nur gekokelt.

    Ihr seid jetzt klüger, ja ?

    VG Christine


    1


    2


    3


    4


    5 ´Jahresringe´


    6 angekokelt

    Hallo Pilzfreunde,

    von diesem Pilz wuchsen zwei Exemplare am Fuß einer lebenden Eiche.

    Er fühlt sich glatt und kühl an, genau wie der Riesenporling von neulich.

    Aber ich habe absolut nicht geschafft, ein Stück abzubrechen, er ist ganz hart, bis auf die Oberfläche.

    Deshalb habe ich auch kein ordentliches Bild von der Unterseite,

    ich mußte die Kamera so zwischen den Brombeeren unten durchschieben.

    Er scheint sehr schnell zu wachsen, es sieht aus, als hätte er Blätter und Stengel einfach umflossen !

    Ist Eichenfeuerschwamm eine gute Idee, oder wächst der mehr oben am Baum ?

    VG Christine


    1


    2


    3


    4


    5


    6

    Hallo, der passt ja prima!

    Nein, ich habe nicht dran gekratzt.

    In Tüte gepackt, Tüte in Tasche, Bücher gekauft und zuhause war er dann schwarz.

    Bei Wiki steht, Poren bilden sich erst spät, deshalb hab ich sie kaum gefunden.

    Geruch pilzig, älter unangenehm. Das war auch mein erster Eindruck: pilzig, aber unangenehm.

    Und daß er älter faserig wird, stimmt auch.

    Danke und LG Christine

    Hallo Pilzfreunde,

    diesen schönen Pilz habe ich am 03.08.2019 in einem Laubwald fotografiert.

    Er wächst rund um den Stumpf einer Eiche (nicht ganz sicher).

    Fruchtkörper sind fest, aber nicht ganz hart. Fühlt sich glatt an, Poren sind kaum zu erkennen.

    Wer ist das ?

    VG Christine


    1


    2



    3


    4


    5


    6


    7


    8

    Hallo Thomas,

    das ist lieb von Dir !

    Aber selbst gesehen ist doch was anderes.

    Das ist wie anderer Leute Hund aufpassen gegen eigenen Hund haben !

    LG Christine

    Hallo Pablo,

    bei Chlorophyllum brunneum steht: Geruch unbedeutend bis unangenehm.

    Meiner hat so richtig pilzig gerochen,

    also sollte es doch wohl C. rachodes sein, und nicht ein doppelt atypischer :wink: C. brunneum.

    LG Christine

    So, ich habe jetzt alle Chlorophyllums bei 123Pilze mit meinem verglichen und C. rachodes passt wirklich am besten.

    Und der war so trocken, leicht wie ein Stück Styropor, der zeigt bestimmt keine Reaktion mehr.

    Ein bißchen Leben muß zum Röten sicher noch vorhanden sein, denke ich.

    Danke und LG

    Christine

    Hallo Pilzfreunde,

    ich war heute wieder an der Stelle, ist alles weggestaubt !

    Aber so 20m weiter ist Fuligo septica auf Baumstumpf mit Moos in Bodennähe.

    1


    Daneben habe ich, aber erst jetzt am PC, diese Ministäublinge gefunden.

    Könnt Ihr so schon erkennen, was das ist ?
    2


    VG Christine

    Hallo Thomas,

    die Gelbe Lohblüte habe ich schon öfter gesehen, aber immer in Bodennähe, auf Baumstümpfen, mit Moos.

    Und immer nur ein gelber ´Fleck´ .

    Der Pilz jetzt ist am obersten von mehreren liegenden Baumstämmen, und es sind fünf oder mehr so Flecken.

    Passt das zur Gelben Lohblüte ?

    LG Christine

    Hallo Pilzfreunde,

    diese ´Pilze´ habe ich auf gefällten Kiefern gefunden.

    Die äußere Schicht ist hell-bräunlich-schaumig, darunter gelblich-schaumig und innen dunkelbraun sehr staubig.

    Das Schaumige ist sehr brüchig.

    Den Gemeinen Netzstäubling kenne ich eigentlich, der hat außen eine Haut und ist innen staubig, dieser hier ist irgendwie anders.

    Könnte es Fuligo leviderma sein ?

    VG Christine


    1


    2


    3


    4

    So wie ich das jetzt sehe, steht es 2,75 : 0,25 für Phaeolus !

    Damit kann ich leben.


    @Pablo:

    Erstaunlich, was Du auf den Bildern siehst, ich wußte garnicht, daß ich sowas fotografiert habe.

    Das Stück mit den braunen Stoppeln steht noch im Wald, wollte ich nicht kaputtmachen,

    obwohl´s wahrscheinlich keinen interessiert.


    Vielen Dank !

    Hallo Pilzfreunde,

    diesen Pilz habe ich heute im Hagen auf einem Baumstumpf gefunden.

    Die Art ist nicht mehr zu erkennen, drumrum wachsen Buchen und Eichen, auch einige Nadelbäume.

    Der Pilz ist relativ weich, riecht stark pilzig, fast unangenehm und schmeckt leicht säuerlich.

    Optisch finde ich nur den Kiefern-Braunporling passend.

    VG Christine


    1


    2


    3


    4 samtig, filzige Oberfläche


    5 filzig


    6 Poren filzig


    7


    8