awillbu1  Blassgoldenes Spinnwebbecherchen                                UNGENIESSBAR! 

ARACHNOPEZIZA AURATA (SYN. ARACHNOPEZIZA AURATA VAR. ALBA, GORGONICEPS AURATA, ARACHNOPEZIZELLA AURATA, TAPESIA NIVEA, ARACHNOPEZIZA NIVEA, PEZIZA RHABDOSPERMA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Jonathan M (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 2+3 von links: Elsa (pinknailsgirl) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Foto oben 4 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

0,1-1 (1,5) cm Ø, weißlich, gelblich, hell gelborange, hell goldgelb, Rand sternförmig-haarig, zuerst halbkugelig, becherförmig, tellerförmig, mit spinnwebenartiger Umgebung, Haare 120-280 x 5-6 µm, apikal stumpf zugespitzt, zylindrisch, schwach keulig, Basiszellen prismatisch.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (70-77 x 2-2,2 µm, Asci 90-100 x 9-1 µm, J+).

Vorkommen:

Auf altem verrottetem Totholz, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Becherlinge, Zwergbecherlinge, Subiculumbecherchen.

Verwechslungsgefahr:

Blasses Hautscheibchen, Schwarzes Spinnwebbecherchen, Aschgraue Weichbecherchen, Weißwolliger Kugelpilz, Weißer Schüsselseitling, Mützenförmiger Schüsselschwindling, Zweifarbiges Haarbecherling, Goldgelbes Spinnwebbecherchen, Kräuter-Krönchenbecherchen.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Arachnopeziza

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 3. November 2018 - 10:46:50 Uhr

“