awillbu1  Blaublättriger Rötling, Blaublättriger Zärtling                                           atod1 GIFTIG!

ENTOLOMA CHALYBAEUM (VAR. ENTOLOMA CHALYBAEUM VAR. LAZULINUM)

 

Fotos oben 1+2 von links: Jeff Hitchcock (JHitch) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Fotos oben 3 und unten 1-4 von links: Tao (God4Free) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Mehlartig.

Geschmack:

Ranzig mehlartig unangenehm.

Hut:

1-4 (6) cm Ø, risspilzähnlich radialfaserig, dunkelbraun, schwärzlich-rußbraun bis bläulich, samtig, feucht durchscheinend gerieft, kahl.

Fleisch:

Schmutzigweiß, braun, außen braungrau, faserig.

Stiel:

Blau, grünblau, kornblumenblau, Spitze bereift, kahl.

Lamellen:

Weißlich-blau, im Alter beige-rosa, weit am Stiel ausgebuchtet angewachsen.

Sporenpulverfarbe:

Rotbraun-rosa (8,5-12,5 x 6-8,5 µm, Q = 1.2-1.7, Basidien viersporig, Cheilocystidia 35-75 x 5-25 µm).

Vorkommen:

Waldrand, Parks, Mischwald, Waldlichtungen, gern Birken, Kiefern, Tannen, Sommer bis Herbst, RL1 Deutschland (vom Aussterben bedroht).

Gattung:

Rötling.

Verwechslungsgefahr:

Kreuzsporiger Rötling, Stahlblauer Rötling, Gesägter Rötling, Königlicher Zärtling, Lila Lacktrichterling, Violetter Rötling, Blaustieliger Rötling.

Besonderheit:

Rötlinge sind ohne Mikroskop schwer bestimmbar!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6tlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 20. Dezember 2018 - 18:49:52 Uhr

“