awillbu1  Blaufüßiger Helmling                           atod1  GIFTIG – PSILO ~~~ Halluzinogen ~~~

MYCENA CYANORHIZA (SYN. PSEUDOMYCENA CYANORRHIZA, MYCENA CYANORRHIZA)  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 3+4 von links Herbert Baker (Erlon) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2 (3,5) cm Ø, weiß, grauweiß, braunweiß, Rand heller, leicht schmierig, streifig durchscheinend, +/- auch auf der Huthaut blau/violett verfärbend.

Fleisch:

Weiß, faserig-brüchig.

Stiel:

Weiß, wollig, flockig behangen, Basis verdickt und blau bis violett.

Lamellen:

Weißlich, entfernt stehend, fein angewachsen, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6,4-9,1 x 3,9-5,2 µm, Q = 1.6-2.2, Qav 1.8).

Vorkommen:

Mischwald, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, extrem selten.

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Flockiger Helmling, Ölzystiden-Helmling, Zarter Helmling, Rasenscheinhelmling, Gipsweißer Helmling, Rinden Postament-Helmling, Weißer Rindenhelmling, Frühlingshelmling.

Kommentar:

Er soll unbestimmte (meist geringe unbedenkliche) Mengen von Psilocybin enthalten.

Wegen extremer Seltenheit wohl kaum bewusst findbar.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Mycena_cyanorrhiza

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 17. Dezember 2018 - 18:05:12 Uhr

“

“