awillbu1  Gelber Fliegenpilz (Vitalpilz, Heilpilz)                                    atod1 GIFTIG!

AMANITA MUSCARIA VAR. FORMOSA (SYN. AMANITA MUSCARIA VAR. GUESSOWII)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Laurel (algoressister) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 1+2 von links: Dave W (Dave W) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 4 und unten 4-6 von links: Tim Sage (T. Sage) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Pilzig, angenehm.

Geschmack:

Mild, pilzig, angenehm.

Hut:

4-8 (15) Ø, gelb, mit weißen flockigen Schüppchen, die auch abgewaschen sein können. Rand leicht gerieft.

Fleisch:

Weiß, unter der Huthaut gelb bis gelborange.

Stiel:

7-16 (20) cm lang, 2-4 (6) cm Ø dick, hellgelb mit warziger Basis.

Ring:

Ring schlapp herabhängend, oft gerieft.

Lamellen:

Weiß bis hellgelblich, frei bis +/- fein angeheftet.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8,7-13 x 6,3-8 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Symbiosepilz, Frühling bis Spätherbst. Diese Varietät des Fliegenpilzes ist sehr selten.

Gattung:

Wulstlinge (Knollenblätterpilzartigen = AMANITAS).

Verwechslungsgefahr:

Schwefelgelber Schuppenritterling, Narzissengelber Knollenblätterpilz, Gelber Knollenblätterpilz, Orangegelber Fliegenpilz.

Vergleich:

Der ähnliche Orangegelbe Fliegenpilz (AMANITA MUSCARIA VAR. AUREOLA) ist gelb-orange, oft ohne Flocken und noch sehr seltener.

Besonderheit:

Verursacht starke Magen-Darmstörungen, Kreislaufversagen, Atemlähmung, wenn er in größere Mengen genossen wird! Außerdem bewirkt er Bewusstseinsstörungen, Wahnvorstellungen, Euphorie und Psychosen. Vor Kostversuchen wird gewarnt!

Vitalpilz (Heilpilz):

Gilt auch als Vitalpilz (Heilpilz) in der Naturheilkunde oder in der Traditionellen Chinesischen und Japanischen Medizin für:

Wurde für bösartige Geschwüre und Nervenleiden verwendet!

In Russland wird er in Flaschen vergoren und als Balsam gegen Erkältungen und Schmerzen verwendet.

Knollenform:

FliegenpMit Warzengürtel, rübenartige Knolle, knollig verdickt und Kindersöckchen, ohne Scheide. 

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://it.wikipedia.org/wiki/Amanita_muscaria_var._formosa

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 16. März 2019 - 19:03:01 Uhr