awillbu1  Judasohr, Holunderschwammpilz, Holunderpilz, Wolkenohrenpilz, Mu-Err, Chinesische Morchel        ESSBAR!    ... gut für die asiatische Küche geeignet!  (Vitalpilz, Heilpilz)

AURICULARIA AURICULA-JUDAE (SYN.  AURICULARIA AURICULA, AURICULARIA SAMBUCINA ODER HIRNEOLA AURICULA-JUDAE, AURICULARIA POLYTRICHA)

 

JudasOhh

JudasO3

 

 

Bilder oben 1+3 von links: Jens Krüger ©        Bild oben 4 von links: Walter Bethge (Landau) ©

Judas-Ohr--

JudasO

JudasO2

Judasohr--

Judasohr----

Bild oben 1 von links: Weißes Judasohr von David Loidl (Pocking) ©        Bild oben 2 von links: Uwe Hückstedt ©          Bild oben 3 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis muffig-erdig.

Geschmack:

Gummibärchen-artig, mild, geschmacklos, gallertartig.

Fruchtkörper, Hut:

1-13 (16) cm Ø, ohrförmig, braun, mit Adern durchzogen, meist etwas feinfilzige Oberfläche, Rückseite ist feinkörnig, filzig und hat eine blassgraue Farbe. Sehr selten gibt es ihn auch in der Farbe gelblich bis weiß: Weißes Judasohr: AURICULARIA AURICULA-JUDAE VAR. LACTEA).

Fleisch:

Bräunlich durchsichtig, zäh, elastisch-gallertartig, ausgetrocknet hart, etwa 2/3 zusammengeschrumpft, wiederauflebend bei Feuchtigkeit.

Stiel:

Kurz oder fehlend mit Hut verwachsen, braun.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (11-17,5 x 4-6 µm).

Vorkommen:

Meist Laubholz, Holunder, Birken oder andere Laubhölzer, parasitär oder/und folgezersetzend, Weißfäuleauslöser, frostbeständig, ganzjährig, meist in der Winter- und Frühlingszeit bei feuchten Witterungsbedingungen.

Gattung:

Ohrlappenpilze.

Verwechslungsgefahr:

Kleines Judasohr, Kreisel-Drüsling, Blattartiger Zitterling, Gezonter Ohrlappenpilz (AURICULARIA MESENTERICA) oder auf Boden wachsende Becherlinge, z.B. Kerbrandiger Napfbecherling.

Besonderheit:

Wird auch gezüchtet und kann auch roh verzehrt werden. Dennoch wird wegen der Kontamination mit diversen Krankheitserregern - generell - vom Pilzrohgenuß bei Wildpilzen abgeraten.

Vitalpilz (Heilpilz):

Gilt auch als Vitalpilz (Heilpilz) in der Naturheilkunde oder in der Traditionellen Chinesischen und Japanischen Medizin für:

Wundschmerzen, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Entzündungen, Blutgerinnungsprobleme, Thrombosen, Gefäßprobleme, Prävention des Herzinfarktes, Durchblutungsstörungen, Regulierung des Blutfettspiegels. Unterstützung bei Problemen im Magen- Darmbereich, Lunge, Leber, Rachenbereich, Krämpfen, Taubheit und Verletzungen, Regulator für vermehren Scheidenausfluss, Befeuchtet die Lunge, entspannungswirkend.

Bemerkung:

Judasohren in der Farbe “Weiß” = Weißes Judasohr (AURICULARIA AURICULA-JUDAE VAR. LACTEA) sind eine besondere Form des braunen Judasohrs. Diese farbliche Variation wird durch Umwelteinflüsse verursacht und ist nicht artspezifisch bedingt!      

Kommentar:

Sehr beliebt in der Asiatischen Küche.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Marktfähig; DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Judasohr

Priorität:

1

 

Judasoh

Judasoh2

Judasoh3

Bilder oben 1-5 und unten 1-8 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

Judas2

Bilder oben 1-4 von links: Walter Bethge (Landau) ©                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Ostern 2013                                                         

Judasoh4

Judasohr---

Judasoh5

Judasoh6

Judasohr

 

 

 

 

 

Bilder oberhalb 1+7 von links: Alexander Auch und Walter Bethge (Landau) ©         unterhalb weißes Judasohr von David Loidl (Pocking) ©

Weißes Judasohr (AURICULARIA AURICULA-JUDAE VAR. LACTEA) …eine besondere Form des braunen Judasohrs.

Judasohr-

Judas3

 

 

Diese farbliche Variation wird durch Umwelteinflüsse verursacht und ist nicht artspezifisch bedingt!

Judas

 

 

 

 

Bilder oben 1-7 von links: Ursula Roth (StudioOrsaRossa) ©    Bild oben 10 von links: Rudolf Wezulek ©

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©  Bilder oben 4-6 von links: Josef Rösler (Hausham) ©

 

Bilder oben 1-5 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©        Bilder oben 6-8 von links: Alfons Reithmaier ©

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 12. Dezember 2018 - 18:26:06 Uhr

 

 

 

“