awillbu1  Risspilzähnlicher Erdritterling, Spitzgebuckelter Erd-Ritterling, Risspilzähnlicher Ritterling, Silbergrauer Erd-Ritterling            UNGENIESSBAR! 

TRICHOLOMA INOCYBEOIDES (SYN. TRICHOLOMA INOCYBOIDES, TRICHOLOMA ARGYRACEUM, TRICHOLOMA SCALPTURATUM VAR. ARGYRACEUM, TRICHOLOMA ARGYRACEUM FORMA INOCYBEOIDES, TRICHOLOMA MYOMYCES VAR. ARGYRACEUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben: Dieter Wächter  - Thiersheim ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis leicht mehlig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-8 (10) cm Ø, hell silbergrau, graubraun, trocken, filzig, schuppig, mit kleinem spitzem Buckel, selten auch etwas gebogen abgeflacht.

Fleisch:

Weißlich bis gelbbraun, dünn, im Alter +/- etwas gilbend.

Stiel:

Weiß, blassgrau, graubraun, oft weißlich überfasert, alt faserig-hohl.

Lamellen:

Weiß, grauweißlich, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4,5-7 x 3-4,5 µm, elliptisch).

Vorkommen:

Mischwald, Wiesen, Parks, Gärten, Symbiosepilz mit diversen Sträuchern, Sommer bis Spätherbst, extrem selten und kaum bekannt.

Gattung:

Ritterlinge, Erdritterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Tigerritterling (GIFTIG), Erdritterlinge, Schwarzschuppiger Erdritterling, Schuppenstieliger Erdritterling, Seifenritterling, Mausgrauer Erdritterling, Rötender Erdritterling, Gilbender Erdritterling.

Kommentar:

Dieser wird sicherlich häufig mit dem Gilbenden Erdritterling verwechselt und dadurch nicht erkannt.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ritterlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 8. Oktober 2017 - 23:24:40 Uhr

 

  

“