awillbu1  Rotschuppiger Raukopf, Rotschuppiger Dickfuß, Rotschuppiger Hautkopf                                          atod6TÖDLICH GIFTIG!

CORTINARIUS BOLARIS (SYN. AGARICUS BOLARIS)

 

RotRauh9

RotRauh9y

RotRauh9c

 

RotschuppigerRauhkopfErgänzung22

RotschuppigerRauhkopfErgänzung2

RotRauh

 

 

 

Bild oben 1 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©                 Bild oben 2 von links: Uwe Hückstedt ©                 Bild oben 4 von links: Can Yapici (Kusterdingen) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild bis leicht bitterlich; niemals probieren, da die Inhaltsstoffe Organe wie Nieren oder Leber schädigen können!

Hut:

3-8 (12) cm Ø, zimtbraun, Grund blassgelb mit rötlichen Schüppchen besetzt, im Alter rissig.

Fleisch:

Weißlich, leicht gilbend.

Stiel:

Gelblich mit rötlichen Schuppenbändern, Spitze heller-weißlich. Basis rötlich.

Lamellen:

Rotbraun, rostbraun, milchkaffeebraun, ausgebuchtet angewachsen, etwas herablaufend, auch gegabelt, mit Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (6-8 x 4,5-6 µm).

Vorkommen:

Meist Laubwald, Symbiosepilz, Frühsommer bis Spätherbst, häufig.

Gattung:

Rauköpfe.

Verwechslungsgefahr:

Bluthautkopf, Orangefuchsiger Raukopf, Rotgeschuppte Hautkopf, Blutblättriger Hautkopf, Blutroter Hautkopf, Quittenwasserkopf, Rotschuppiger Flämmling.

Besonderheit:

Die Farbstoffe der Rauköpfe lösen sich normalerweise nicht in Alkohol auf, jene der Hautköpfe hingegen schon! Der Rotschuppiger Raukopf bildet hier eine Ausnahme, er löst mit Alkohol auf Papier etwas Farbstoff aus und färbt es gelblich.

Kommentar:

Rauköpfe  und Hautköpfe grundsätzlich keine Speisepilze, meist giftig oder giftverdächtig.

Vorsicht! Bei Rauköpfen gibt es einige tödlich giftige Arten, die auf innere Organe wie Nieren oder Leber zerstörend wirken. Hautköpfe sind meist nur magen-darm-giftig!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rotschuppiger_Raukopf

Priorität:

1

 

 

Bilder oben 3-5 von links: Gruber Fred (Gottfrieding) ©   Bilder oben 6+7 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

  Bilder oben 5-8 von links: Nick Dürmüller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 9. Oktober 2017 - 06:14:40 Uhr

“