awillbu1  Ziegelroter Lackpilz, Ziegelroter Lacktrichterling        ESSBAR! 

LACCARIA FRATERNA (SYN. LACCARIA LATERITIA, LACCARIA IMPOLITA SENSU)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Tex (Stopwhispering) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend bis leicht parfümiert.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2 (3) cm Ø, ziegelrot, rotbraun, fleischrosa, ausblassend (hygrophan), durchscheinend bis zur Mitte gerieft, eingedellt.

Fleisch:

Rötlich, dünn.

Stiel:

Ziegelrot, rotbraun, fleischrosa, verdreht, schnell hohl werdend, wellig verbogen, längs weißlich gefasert, ähnlich dem Gifthäubling!

Lamellen:

Rötlich, fleischrötlich, manchmal einen Hauch rosa, auch wenn Hut schon weiß gefärbt, mit Zahn herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8-11 x 8-10 µm, rundlich).

Vorkommen:

Mischwald, an feuchten Stellen im Moos, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Lacktrichterlinge.

Verwechslungsgefahr:

Rötlicher Lacktrichterling, Zweifarbiger Lacktrichterling, Braunroter Lacktrichterling, Ziegelroter Lacktrichterling, Dunkler Lacktrichterling ...oder auch noch mit den Rettichhelmlingen: Gemeiner Rettichhelmling, Rosa Rettichhelmling usw...

Besonderheit:

Immer zu beachten: Lackpilze haben nie eine Knolle und nie einen Ring!

Kommentar:

Ein farblich hervorstechender, guter Speisepilz. Sehr gut zum Einlegen als Essigpilz geeignet.

Gifthinweise:

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Laccaria

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 13. Dezember 2018 - 08:29:26 Uhr

“