awillbu1  Zwergbirken-Raufußröhrling                             ESSBAR! 

LECCINUM ROTUNDIFOLIAE (SYN. KROMBHOLZIA ROTUNDIFOLIAE, LECCINUM SCABRUM VAR. ROTUNDIFOLIAE)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-5 (6) cm Ø, sehr hell, fast weiß, hellbraun, alt stark ausblassend, sehr klein für Birkenpilze, Huthaut verkürzt.

Fleisch:

Weiß, unveränderlich, außer bei den Madengängen rein weiß bleibend.

Stiel:

Weiß, graubraun, gleichfarbig geschuppt, Spitze dünner.

Röhren:

Weißlich, später grau, im Alter sehr schwabbelig.

Sporenpulverfarbe:

Braun (11-19 x 4-7 µm).

Vorkommen:

Symbiosepilz mit Zwerg-Birke (BETULA NANA), Sommer bis Spätherbst.

Gattung:

Röhrlinge, Raufußröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Weißer Birkenpilz, Birkenpilz.

Besonderheit:

Mischpilz, wenn jung gut, im Alter sehr schwammig, meist unbrauchbar.

Kommentar:

Zum Essen sind Rotkappen besser, z.B. Birkenrotkappe.

Relativer Speisewert:

Schweiz: Marktfähig; 123pilze: Relative Wertigkeit 3.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Leccinum

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 6. Dezember 2018 - 11:44:25 Uhr