Hallo, Besucher der Thread wurde 660 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Bestimmungsversuch Meinerseits.

  • Eigentlich meine erste Tour dieses Jahr, und was gabs zu sehen? Fast nur graue Wulstlinge. (so glaube ich).

    Und wenn ich richtig liege ein Frauentäubling. Bitte um Korrektur wenn ich daneben liege. Dieses Jahr will ich beginnen mich mit Täublingen auseinander zu setzen. Ich hoffe dabei auf Eure Unterstüzung.

    Die Lamellen beim Täubling sind nicht spröde, eher ledrig . Die Geschmacksprobe eher neutral , weder scharf noch bitter. (Sollte doch nussig, pilzig sein??)

    Die Hutfarbe durchgehend grau-grünlich, er Stiel weiß mit einem Hauch an lila , Geruch angenehm pilzig

  • Hi John,

    da würde ich mich (als "Einsteiger") doch deiner Bestimmung anschließen.

    Den Pantherpilz kann man bei deinem Grauen Wulstling wohl aufgrund der wunderschön gerieften Manschette ausschließen. Ich lasse ihn allerdings stehen da er ja geschmacklich nicht so toll sein soll und eine Verwechslung mit dem Panter durchaus böse enden kann.


    Beim Frauentäubling würde ich mich auch anschließen (eventuell auch Olivfarbener Frauentäubling) wenn er als sicher als Täublig bestimmbar ist (brüchiger Stiel, ... aber das weißt du bestimmt).

    Was sagen die Profis? (Freigabe gibt`s ja online sowieso nicht und erst recht nicht von einem "Einsteiger !-)"

    LG
    Tömme

  • Hallo zusammen

    Passt grundsätzlich beides, aber frauentäubling braucht zur Bestimmung die beschaffenheit der Lamellen (weich statt spröde).

    Grauer wulstling aufgrund der Manschette wahrscheinlich. Aber wichtig wären hier noch die Basis. Und sowieso geschmacklich nicht der Hit, da lohnt sich kein Risiko...

    Lg jens

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.