Hallo, Besucher der Thread wurde 609 mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Neuer Gassi fund = Begleitpilz von H. Depilatum??

  • Hallo zusammen

    Ein paar wissen es evtl, mich haben vor allem die seltenen Röhrlinge gepackt.

    Heute habe ich beim Gassi wieder mal einen Platz kontrolliert, aber noch keine gesehen. Dafür wuchs wenig entfernt ein Fransiger wulstling.


    Das ist somit die dritte von vier h. Depilatum stellen, bei der ich vorgängig den fransigen wulstling. Bin gespannt ob er an der vierten auch noch auftaucht. Zufall?

    Findet noch jemand regelmässig h. Depilatum (gehämmert er röhrling) und virgängig dort in der Nähe fransige wulstlinge?

    Lg jens

  • Hallo, Jens!


    In meiner näheren Umgebung kenne ich zwei Stellen, wo H. depilatum wohnt - an keiner von beiden habe ich bisher einen Fransigen gesehen.
    Das muss aber nichts heißen, weil die Fransigen meistens schon vor den verdallerten rauskommen, und ich die Stellen erst seit einem Jahr kenne.
    Auf der anderen seite kenne ich etliche Stellen, wo man Fransige findet, aber nie einen Verdallerten (zu stickstofffreich, A. strobiliformis ist deutlich stickstofftoleranter als H. depilatum).
    Was beide mögen: Warme, sonnige Standorte auf mineralisch - basischen Böden.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Jens!


    Ob's Zufall ist, weiß ich nicht. Ich meinte nur, daß ich bisher keine erkennbare Verbindung beobachten konnte. Es kann natürlich trotzdem eine geben.
    Amanita strobiliformis ist deutlich häufiger als Hemileccinum depilatum, und die fruchtkörper müssen ja nicht unbedingt gleichzeitig erscheinen. Es können also beide Mycelien (also von beiden Arten) im Boden sein, aber man findet nur Fruchtkörper von einem.
    Es gibt ja durchaus einige solche interessanten vergesellschaftungen, die mit hoher Regelmäßigkeit eintreffen (zB Rubroboletus satanas & Caloboletus radicans; Imperator torosus & Rubroboletus rubrosanguineus; Rubroboletus legaliae & Imperator rhodopurpureus) - aber auch da findet man nicht immer beide beisammen, entweder weil eine Art häufiger ist als die andere (WuBis viel häufiger als Satane zB), oder weil sie nicht gleichzeitig Fruchtkörper bilden.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.