Frage zu Mikroskopen

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.424 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. September 2020 um 00:07) ist von Jabaa.

  • Hallo zusammen,

    ich hatte vor ein paar Tagen schon mal ein Thema aufgemacht über spezielle Literatur für die Pilzbestimmung. Da wurde mir im Grunde gesagt, dass wenn man tiefer einsteigen will sich früher oder später ein Mikroskop anschaffen sollte. Nun hat mir ein Freund angeboten, welcher ein Mikroskop hat,dass er mir seins entweder schenkt oder für einen sehr übersichtlichen Preis überläßt. Das Mikroskop war aber nicht besonders teuer (ungefähr 150 Euro) und ist auch nicht von einer bekannten guten Marke, aber hat eine 1000-fache Vergrößerung. Da mir hier gesagt wurde, dass man wohl nicht im unteren Preis mit Mikroskopen glücklich wird, wollte ich fragen, ob solch ein Mikroskop denn überhaupt irgendetwas für die Pilzbestimmung bringt oder ob man mit diesem eventuell schon einige Techniken lernen kann für zukünftige bessere Mikroskope ? Oder bringt so ein minderwertiges Produkt denn gar nix und ich sollte es gar nicht erst nehmen ?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

    Viele Grüße

  • Hallo,

    Ach, das war wohl ich.

    Mein Rat: da würde ich zuschlagen. Du riskierst ja nicht dein ganzes Erspartes (hoffe ich... ;)). So kannst du mal anfangen damit, für viele Gattungen reicht das schon.

    Wichtig: Du musst messen können, am besten mit einem Messokular oder wenn du das Mikroskop an den Computer anschliessen kannst. Es gibt wohl auch andere Möglichkeiten mit Handykamera oder so, damit kenne ich mich nicht aus und weiss nicht wie exakt das dann ist.

    Wenn du an den Pilzen dran bleibst, wirst du wohl irgendwann ein besseres brauchen/wollen. Das hier kannst du dann aber gut weiter verkaufen, ohne viel Geld zu verlieren.

    Wie du schon schreibst: Die Arbeitstechnik ist genauso wichtig. Ein schlechtes Präparat ist auch unter dem besten Mikroskop noch mies.

    Also los...

    Gruss Raphael

  • Hallo.

    nee ich riskiere im Grunde gar nichts (höchstens 50 Euro). Okay dann greife ich einfach mal zu und hoffe auf ein gutes Ergebnis.

    Vielen Dankfür die schnelle Antwort:)