Beiträge von Jabaa

    Hi,


    denkt ihr es ist ein Champignon, kenne so starke gelbliche Töne nicht von Agaricus-arten ? Ich rätsle an deinem Fund seit gestern rum. Waren da Bäume in der nähe, man sieht ein paar Blätter ? Hat es bei dir in den letzten Tagen viel geregnet ?


    Viele Grüße

    Jabaa

    Hi ibex,


    also ich finde zum größten Teil nur Edelreizker. Trotzdem auch regelmäßig Fichtenreizker und ganz selten Lachsreizker. Nach meinem Gefühl sind die Edelreizker mehr vermadet als Fichtenreizker. Lachsreizker finde ich zu wenig um etwas genaues zu sagen.


    Viele Grüße

    Hallo Heuler22,


    ich habe leider keine Ahnung von den verschiedenen Birkenpilzen :saint:. Finde normalerweise nur welche die keine blau oder grüntöne haben. Jetzt zum ersten mal welche gefunden.


    Viele Grüße

    Hallo zum letzen mal für heute mit einer Frage,


    gefunden natürlich bei Birke zwischen für mich nicht zu bestimmbaren Moosen, Heidekraut und Heidelbeeren. Ganz unten in der Stielbasis verfärbt sich der Pilz etwas Blaugrünlich. Damit fällt nach Fungi of Temperate Europe Leccinum scabrum raus. Keine verfärbung oberhalb der Stielbasis. Bin mir aber unsicher welcher es sein könnte. (Erstes Bild ist leider auf der rechten Seite mein Champignon mit drauf geraten, also einfach ignorieren)


    Vielleicht Leccinum schistophilum ?

    Hey jetzt wahrscheinlich meine letzte Frage für heute. Gefunden im Mischwald ( Kiefern, Fichten, Buche ). Geruch pilzig angenehm. Da Champignon auf normalem Boden.



    Bild 1: Fruchtkörper

    Bild 2: Schnittbild 10 Sekunden danach

    Bild 3: Schnittbild nach 2 Minuten

    Bild 4: Schnittbild nach mehr als 3 Minuten



    Würdet ihr mir beim kleinen Waldchampignon zustimmen ?

    Ja der ist auf der roten Liste bei mir steht der grade aber in großen Mengen im Wald. Ich werde ihn aber trotzdem nicht weiter sammeln ;) . Ihr seit wirklich zu gut. Werde euch nächstes mal ein wirklich schweres Pilzrätsel aufgeben :evil: .

    Hallo Sabine,


    du bist zu gut nächstes mal fotografiere ich nur den Hut ;) oder ab jetzt nur noch ganz schwere Rätsel.


    Ein etwas älteres Exemplar, aber an dem sieht man es schon sehr gut.


    Hast du die schon mal gegessen ? Es waren so viele im Wald da könnte ich nochmal hingehen und mir ein paar mitnehmen. Also lohnen sich die für die Pfanne ?


    Andere können gerne trotzdem noch überlegen.

    Hallo nochmal.


    Habe hier folgenden weißen Pilz. Gefunden im Mischwald (Buche, Eiche, Kiefer, eventuell Fichte). Geruch etwas Gummiartig oder nach nichts schwer zu beschreiben :) . Es waren viele kleine Büschel auf dem Boden, die ähnlich aussahen wie der auf dem Bild. Sind auf Erde gewachsen. Da ich immer noch weiße Pilze meide, kenne ich mich immer noch schlecht aus, also will ich keine Vermutung von mir hinzufügen.



    Habe lange nix mehr geschrieben, also vielleicht habe ich ein paar Infos vergessen. Dann einfach nochmal nachfragen.

    Hallo zusammen,


    habe jetzt schon etwa ein Jahr keinen Beitrag mehr hochgeladen und dieses Jahr nur wenig mitgelesen. Trotzdem gebe ich euch ein Pilzbild als Rätsel mit. Bin mir nicht sicher ob es schwer oder einfach ist (Habe den zum ersten mal gefunden dieses Jahr). Also welcher Pilz ist auf dem folgendem Bild zu sehen. Falls niemand genau weiß welcher Pilz es ist, dann gebe ich mehr Tipps und Bilder.




    Ich hoffe es ist nicht zu einfach für euch :) .

    Hi,


    bin jetzt kein großer Trametenexperte, aber ich denke es handelt sich um die Schmetterlingstramete. Nach 123 Pilze können die auch etwas Blau werden und ich kenne sie auch in bläulicher Färbung. Zwar nicht so stark, aber man kann nicht alles schon mal gesehen haben :) .


    Viele Grüße

    Jabaa

    Ach Mist hätte ich doch Marzipanfälbling gesagt. Hatte mich aber ohne Geruchsangaben nicht getraut :) . Körnchenschirmling wäre ich auch nicht drauf gekommen :saint: .

    Hi,


    könntest du noch ein paar mehr Infos geben. Mich würde interessieren auf welchem Substrat du die beiden gefunden hast ? Oder hatten sie besondere Gerüche ?


    Viele Grüße

    Jabaa

    Also: Wenn ausreichend frische, schöne Fruchtkörper da sind, würde ich die auch verschnabulieren (sind halt einfach köstlich, wie alle Rotkappen), aber immer darauf achten, daß genug Fruchtkörper im Wald stehen bleiben. Vor allem die älteren und ganz jungen Fruchtkörper würde ich stehen lassen, damit wir alle an der Art noch lange Freude haben.

    Hallo

    ( als Ergänzung noch :) )

    Also ich würde noch dazu sagen, dass wenn man die Fruchtkörper mitnimmt, dann hat man noch die heilige Verpflichtung noch etwas im Wald zu bleiben und umherzuwandern um deren Ausbreitung zu fördern ;) . Aber ich wollte wohl auch mal einfach wieder irgendetwas beitragen ;)


    Viele Grüße