Beiträge von Jabaa

    Also: Wenn ausreichend frische, schöne Fruchtkörper da sind, würde ich die auch verschnabulieren (sind halt einfach köstlich, wie alle Rotkappen), aber immer darauf achten, daß genug Fruchtkörper im Wald stehen bleiben. Vor allem die älteren und ganz jungen Fruchtkörper würde ich stehen lassen, damit wir alle an der Art noch lange Freude haben.

    Hallo

    ( als Ergänzung noch :) )

    Also ich würde noch dazu sagen, dass wenn man die Fruchtkörper mitnimmt, dann hat man noch die heilige Verpflichtung noch etwas im Wald zu bleiben und umherzuwandern um deren Ausbreitung zu fördern ;) . Aber ich wollte wohl auch mal einfach wieder irgendetwas beitragen ;)


    Viele Grüße

    Hallo Andy,


    ich kannte das weiße Judasohr überhaupt noch gar nicht. Zuhause habe ich dann nachgeschaut und gesehen, dass es sich doch um etwas selteneres handelt.


    Dankeschön :) ich bin immer froh wenn ich etwas seltenes finden kann und natürlich noch glücklicher, wenn ich es auch identifizieren kann. ;)


    Viele Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe heute einen schönen Fund gehabt.




    Ich habe jetzt nicht viel dazu online gelesen, außer einen Beitrag von Pablo, der schon länger zurück liegt. Vielleicht gibt es schon neuere Informationen wie ein albino Judasohr ensteht und vielleicht weiß einer von euch noch mehr darüber ;) .


    Viele Grüße

    Hallo Niclodemus,


    also meines Wissens nach hat der Chaga-Pilz auch nur an Birke seine gesundheitsfördernden Eigenschaften. Ich weiß nicht, ob dies bei allen Pilzen so ist, aber der Chaga ist schonmal ein Beispiel. Meine Vermutung ist, dass es aber mehr oder weniger für alle Pilze gilt. (Betonung liegt auf "mehr oder weniger")


    Viele Grüße

    Hallo,


    ich glaube nicht an einen Austernseitling. Ich glaube es ist eine Letinellus- Art. Vielleicht der Biberzähling oder der geschichtete Zähling.


    Viele Grüße

    Hallo ihr Insektenprofis,


    wirklich cooler Beitrag. Hätte man nur mehrere Leben, dann könnte man Insektenkenner, Pilzkenner,...... werden. Irgendwann beschäftigeich mich auch mal mit Insekten ;)


    Viele Grüße

    Hallo,


    ich glaube es ist kein Goldmistpilz. Ich habe die Gattung der Mistpilze bei mir dieses Jahr zum ersten mal entdeckt. Ich meine dein Fund passt nicht auf den Goldmistpilz. Der Goldmistpilz hat nach 123pilze auch einen deutlich weißlich flockigen Stiel. Junge Exemplare sind auch deutlich gelber. Ich kann dir aber keine alternative anbieten, welcher Pilz das sein könnte.


    Viele Grüße

    Hallo,


    vielleicht hilft es euch auch zu wissen, wann der Fehler nicht passiert. Bei mir gibt es immer einen Fehler beim hochladen der Bilder, aber nur wenn ich mehrere Bilder auf einmal hochlade. Deswegen lade ich immer ein Bild nach dem anderen hoch, so ist es mir noch nie passiert, dass meine Bilder nicht angezeigt wurden.


    Viele Grüße

    Hallo Evergrowing,


    ich finde jetzt auch nichts zum grünen Anistrichterling. Viele Arten wurden auch noch nicht erforscht, meines Wissens nach. Was ich weiß: In vielen verschiedenen Pilzen gibt verschiedene Arten von Hämolysin, welche blutzersetzend wirken. Dieses Gift ist hitzeinstabil. In einem Pilz sind meines Wissens nach auch enorm viele verschiedene Inhaltsstoffe, weshalb es auch nicht immer leicht ist zu wissen, welcher Stoff für was verantwortlich ist. Ich glaube die Forschung ist allgemein in diesem Bereich auch nicht sehr weit.


    Im Buch von Rene Flammer "Giftpilze" steht auch, dass in diversen Arten der Gattung Clitocybe hohe Hämolysinwerte festgestellt wurden.


    Viele Grüße

    Ich werde mir mal bald ein Bild hochladen. Mich stört dieses nicht unterscheidbare zu anderen ein bisschen. Wenn ich z.B dein Bild sehe weiß ich sofort wer du im Forum bist und so ist es auch für mich angenehmer.


    Viele Grüße

    Jabaa

    Hallo,


    mein Bild und die Bilder von anderen die kein Profilbild hochgeladen haben, sind auch bei mir seit ein paar Tagen so. Ich dachte das soll dazu führen, dass mehr Leute Bilder hochladen. Also ich dachte es sei gewollt und habe mich nicht weiter gewundert.


    Viele Grüße

    Hallo Ibex,


    ich finde deine Vorstellung wirklich super :thumbup::thumbup::thumbup: . Ich finde es in Steckbriefen immer gut zu erwähnen, welche Verwechslungspartner der Ersteller des Steckbriefes den so bei diesem Pilz sieht und die Unterscheidung zu dem potenziellen Verwechslungspilz. Wird dieser Pilz denn regelmäßig an Douglasie gefunden ?


    Ich weiß nicht ob es geht, aber könnte man nicht im Forum ein Steckbriefordner von gut gemachten Forumssteckbriefen erstellen ? Wäre super dort nach Beschribungen zu gucken.


    Viele Grüße

    Hallo zusammen,


    ich gehe mal für mich interessante Punkte einen nach dem anderen durch.

    Ich würde aber gern nochmal auf die Ursprungsfragen zurückkommen (minus Erkenntnistheorie), zB ob es eine Seite gibt, die darstellt, wie die Giftigkeit von Pilzen über die Jahre beschrieben wurde. Besonders interessieren mich die Pilze, die früher immer als Speisepilz galten, nun aber nicht mehr. Außerdem eine Liste mit den giftigsten Arten, geordnet nach Giftigkeit und ob es Methoden gibt, das Gift von vornherein schon zu neutralisieren, wie zB durchs Kochen bei einigen Arten.

    Also diese Informationen findest du eigentlich immer, bei den Pilzbeschreibungen oder wenn du dich weiter beschäftigst auch in anderen Quellen. Ich sage mal als Beispiel die Gift-Lorchel, welche hier im allgemeinen als giftig gilt, aber in Finnland mit dem Hinweis auf die richtige Zubereitung als Speisepilz verkauft wird. Eine Liste die du dir selber machen solltest wird dir hier wahrscheinlich keiner machen, wäre auch sehr leicht selber herzustellen.


    Ich habe in der Hand, wie die Diskussionen laufen?? Aha, schreibe ich also für euch mit oder wie? Ich kann doch eure Reaktionen nicht vorhersehen, das liegt wohl in eurem Ermessen.

    Ingesamt sehe ich hier über ein Dutzend Antworten. Relativ viel dafür, dass niemand an einer Diskussion mit mir interessiert ist.

    Also ich finde es nicht richtig, dass du dir nur den ersten Satz von Stephan als Aussage aufgreifst (obwohl auch der erste Satz seine Berechtigung hat) und nicht auf die Gesamtheit der Aussage eingehst, weil in deinem vorherigen Beitrag auch solche Sätze stehen wie


    Nun gut, ich sehe, dass viele Teilnehmer dieses Forums tatsächlich nur an Pilzen interessiert sind.

    oder auch solche Sätze ( Pilze sind auch ein weitführendes Thema und das Wort "nur" ist vielleicht etwas schlecht gewählt, auch sind die Menschen hier im Forum wegen Pilzen also kein sinnvollfer Satz)


    Wer erkannt hat, dass er so gut wie nichts weiß, hat schon sehr viel erkannt.Und darauf -finde ich- darf auch mal hingewiesen werden. Nur anscheinend nicht hier

    und ich meine da eine etwas abgehobene Art festzustellen, welche wirklich nirgendwo Zielführend sein dürfte besonders, da du hier mit Menschen schreibst, die sich wirklich seit Jahrzehnten mit dem Thema Pilze beschäftigen (auch wissenschaftlich) und wirklich viel Wissen beitragen könnten. (Ich glaube auch wenn du ehrlich wärst, dann würdest du solche Sätze auch als abgehoben sehen, wenn sie an dich geschrieben wären.) Es gibt in deinen oberen Beiträgen noch viele weitere ich nenne es mal eingebildete Äußerungen. So will natürlich niemand mit dir eine Diskussion führen.


    Allerdings, wenn wir schon an dieser Stelle sind, erschließt es sich mir nicht wirklich, dass Menschen, welche ein potentiell höheres Risiko eingehen, sich nicht dementsprechend anders am gesamtgesellschaftlichen Beitrag beteiligen als die „Vorsichtigen“. Aber gut, darum gehts hier eigentlich nicht. Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und bleibt gesund und unvergiftet.

    Da bin ich nicht einer Meinung. Dann müssten wir anfangen Menschen mit Übergwicht mehr Beiträge Zahlen. Man könnte sich noch viele absurde Gründe einfallen lassen warum einer mehr als der andere Zahlen müsste. Vielleicht sollte man lieber darauf achten, dass auf machen Lebensmittelverpackung deutlich der Zuckergehalt ( was in unserer Gesellschaft wohl ein größeres problem darstellt) aufgedruckt wird. Aber dies ist wirklich ein Thema für ein anderes "Gesellschaftsforum", welche die Systeme in unserer Gesellschaft diskutiert ;).

    Hallo Kopfpilz,

    den besten Dank dafür, dass du diesen Stuss so angemessen kommentiert hast, bei mir hatten sich nämlich auch nach wenigen Minuten die Fußnägel hochgerollt. Leider hat sich unser Diskussionspartner Evergrowing diesen Duktus vollkommen zu eigen gemacht. Zum Glück wirkt das alles aus seiner Feder weitaus weniger überzeugend und verführerisch als beim Original, sondern einfach nur platt.

    Leider ist der Rundumschlag gegen die Wissenschaft momentan groß in Mode. Relativ dumme Leute ertragen ihre Dummheit nicht bzw. dies wird als Hindernis einer potenziellen Machtübernahme gesehen, daher wird versucht, die Gescheiten (etwa die Wissenschaftler) zu diskreditieren, damit die eigene Dummheit nicht so auffällt und die Unterschiede zwischen Gescheitheit und Dummheit allgemein verwischen. Irgendwann, so die Taktik, glauben die Leute dann demjenigen, der am lautesten schreit und/oder am schönsten aussieht.

    FG

    StephanW

    Im Grunde auch ein Kommentar der die Fronten nur verhärten kann, wenn ich mich in Evergrowing hineinversetze, würde ich diesen Kommentar auch als Abwertung meiner Position oder etwas beleidigend verstehen und so wird niemals jemand von einer anderen Sichtweise profitieren können.


    Jetzt noch meine Meinung zur Wissenschaft, weil es jetzt gut passt. Es gibt nicht die "Wissenschaft". Es gibt Erkenntnisgewinn und ich sage mal Erkenntnisverlust, welcher (vielleicht) durch einen neuen Erkenntnisgewinn geschehen ist. Es gibt noch viele Worte dafür These und Antithese und dergleichen. Also Wissenschaft allgemein zu verteufeln ist natürlich mittelalterlich, aber ich hoffe, dass es immer jemanden geben wird der kritisch ist und Erkenntnisse überprüft und daraufhin eine weiterentwicklung stattfinden kann und wird. Ich finde auch Wissenschaftler darf man kritisieren (auch als ein Normalo ^^) und besonders, wenn es viele Menschen betrifft, in unserem Beispiel jetzt die Pilzinteressierten, welche sich fragen warum ein Pilz giftig ist oder auf die Giftpilzliste gesetzt wurde.

    ( Aber vielleicht sieht Stephan das mit der Wissenschaft ähnlich wie ich :saint: )


    Bei dir allerdings vermisse ich ein inhaltliches Eingehen auf die Antworten, die du bekommen hast, z.B. auf die Literaturhinweise oder generell darauf, dass die meisten Informationen, die du angeblich suchst, irgendwo zu finden sind. Der Flammer beispielsweise ist echt super.

    Dem kann ich nur zustimmen, auch auf weitere Beiträge wurde weitestgehend nicht eingegangen. Noch dazu eine meiner Meinung nach Überheblichkeit vom Fragesteller, welche ich schon in vorherigen Beiträgen meine zu bemerken. Dann verstehe ich auch wenn man nicht mehr an einer Diskussion interessiert ist. Es gab ja auch weitere gute Kommentareauf die nicht gut eingegangen wird.


    Wenn du nach dem Durchackern der 300 Seiten weitere Fragen haben solltest, gibt dir das Buch genügend Quellen und Hinweise zum Weiterforschen.

    Ich fande es gar nicht so schlimm, dass Buch durchzuackern :) . Also hat Spaß gemacht und ich würde dieses Buch auch jedem empfehlen. Da kann sich Evergrowing gut über die Risiken informieren oder man sucht sich die Informationen im Internet raus.


    Also kann ich Evergrowing nur eine raten etwas weniger aggressiv Dialoge zu führen, weil sonst wird es irgendwann mal keinen Dialog mehr geben in diesem Forum (oder im realen Leben) und dies meine ich wirklich nicht böse. Auch wurde von vielen Forumsnutzern hier sehr gut auf einige deiner Fragen eingegangen als Beispiel mal die drei huehnchen69, keckov, KopfPilz. Ich z.B führe auch gerne Diskussionen und bin dabei auch manchmal emotional im realen Leben und Ecke regelmäßig an, aber man sollte dann doch schon versuchen seinem Gegenüber nicht irgendwie als Idioten darzustellen. Als kleiner Rat nochmal.


    Viele Grüße

    Hallo Murmel,


    ich habe die Art dieses Jahr zum ersten mal gefunden. Ich kann den Geruch auch nur als Eigenartig bezeichen und habe kaum süßliche Anteile feststellen können. Gibt bestimmt ein paar Leute die sich aber besser auskennen hier ;), als ich .


    Viele Grüße