Hallo, Besucher der Thread wurde 876 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Bestimmungshilfe für Waldpilze

  • Hallo zusammen,


    da es bei mir im Wald gerade wenige bis gar keine Pilze für Speisezwecke gibt, beschäftige ich mich mit der Vielfalt der kleineren Pilze :) .



    Also mein erster Pilz, welchen ich als Gelbmilchenden Helmling(Mycene Crocata) ( irgendwie unpassender Name oder ?) bestimmt habe:


    Nun zum zweiten Pilz, diesen halte ich auch für einen Helmling. Eventuell rostiger Helmling ? Es geht mir auch nicht um die genaue Artbestimmung, sondern eher nur ob ich in die richtige Richtung geschaut habe. Und noch eine frage an die Helmlingsexperten im Forum. Wie viele Helmlingsarten sind denn für euch makroskopisch bestimmbar ? Gefunden bei Fichten. geruch für mich nach Waldboden, also nichtssagend.


    Nun zu einem Pilz bei dem ich leider gar keine Idee habe :( . Geruch nicht auffällig, Fleisch dunkles Braun, so wie der Hut. Gefunden bei Kiefern, Buchen, eventuell Fichten, also Mischwald.



    Also ich hoffe mir kann jemand helfen.


    Viele Grüße

  • Hallo,


    vielen Dank für die Antworten. Nummer 3 sieht ähnlich aus wie ein Trompetenschitzling. Die Art kannte ich nur vom Namen, aber könnte passen. Ich bin mir nicht sicher in wie vielen Formen es den Waldfreundrübling gibt. Vielen Dank für die Bestimmungshilfe, ich finde es immer doof wenn man einen Pilz findet und so gar keine Idee hat, deshalb danke für die Ideen ;) . Nummer 2 ist wohl ein nicht so auffäliger Pilz und deshalb wohl auch schwieriger zu beurteilen. Vielleicht hat trotzdem noch jemand eine Idee.


    Viele Grüße

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.