Maronenröhrling ohne deutliche Blaufärbung?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.960 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. November 2020 um 19:29) ist von Steigerwaldpilzchen.

  • Könnte das ein Maronenröhrling sein, obwohl er sich im Anschnitt nur äußerst wenig bis gar nicht blau verfärbt (gleiches gilt beim Druck auf die Röhren)?

    Der Stil hat kein Netz, riecht angenehm pilzig, die Geschmacksprobe zeigt keine Bitterkeit.

  • Hallo,

    die Blauverfärbung ist nicht immer bei Maronenröhrlingen vorhanden. Meine ersten Maronenröhrlinge habe ich auch ohne Blaufärbung gefunden und mich auch gewundert :) .

    Viele Grüße

  • Hallo,

    das kann schon vorkommen, dass die Marone nicht so recht blaut. Aber bei deinem Fund sieht man auf dem Schnittbild doch wunderbar das Blauen im Hutfleisch oberhalb der Röhren, genau da wo es soll. Die Intensität ist dabei variabel.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden