Wo bleibt der Frostschneckling?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.600 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (9. November 2020 um 16:29) ist von niclodemus.

  • Moin Pilzverrückte,

    da ich in diesem Jahr mein Sammelportfolio schon um ein paar Blätterpilze erweitern konnte (Schopftintling, Parasol, Wiesenchampignon, violetter Rötelritterling, milde Täublinge und Blutreizker), sollte zum Ende des Jahres der Frostschneckling dazu kommen. Corona bedingt komme ich momentan recht häufig in den Wald und auch an sandigen Kiefernwäldern mangelt es in der Umgebung nicht. Trotzdem habe ich noch keinen Pilz gesehen, der auch nur annähernd auf die Beschreibung passt. Eigentlich sollte der Frostschneckling ja gut bestimmbar sein, wenn man sich Beschreibungen in meinen Pilz- und Bestimmungsbüchern und diverse Internetquellen ansieht. Bin ich zu früh oder am falschen Ort (Raum Magdeburg)? Vlt. kann mir ja jemand von euch einen entscheidenden Hinweis geben.

    Liebe Grüße, André

  • Hallo,

    es gibt eine coole Seite, da kannst du schauen ob es den Pilz den du gerne mal sehen willst bei dir schon mal gefunden wurde. Ich habe dir schon den Frostschneckling rausgesucht. Ich will den Frostschneckling auch gerne seit Jahren finden, habe ihn aber noch nie finden können :( .

    Verbreitung Hygrophorus hypothejus (Fr. : Fr.) Fr. 1838

    Viele Grüße :)

  • Hallo Jabaa,

    die Seite kannte ich schon, aber trotzdem vielen Dank für Deine Mühe. Die ist schon echt cool. Nach der Aufstellung sollte es die sogar bei uns geben, nur finden kann ich ihn einfach nicht.

    LG André

  • Manchmal wollen die Pilze, auch einfach nicht, bei mir waren die Edelreizker welche ich bei mir jedes Jahr in großen Mengen finden kann dieses Jahr sehr spärlich. Vielleicht verschiebt es sich auch etwas nach hinten dieses Jahr mit den Frostschnecklingen.

    Viele Grüße