Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Cladonia sp.

  • Hallo und guten Abend, ich hoffe, daß ich mit meiner Bestimmung richtig liege. Fundort: Märkischer Sand, meist sehr trocken, lichter Schatten bis sonnig.

    LG Emil


  • An frischen Proben ist eine Bestimmung nicht möglich und sinnig. Für C. gracilis hat diese mir zu viele Schuppen. Normalerweise sind diese nur am Grund und fast kaum sichtbar.

    Hier sollte auf jeden Fall die Probe trocken sein, und mit der Tüpfelreaktion bestimmt werden.


    In der Form und weitere Information, möchte ich keine Bestimmung vornehmen. Grün sehen alle aus, da die Algenschicht im feuchten Zustand durchscheint.
    Wenn diese trocken ist, sieht man für eine Bestimmung die richtige Farbe.

  • Mike Guwak

    Hat den Titel des Themas von „Zarte Strauchflechte, Schlanke Becherflechte, Zarte Keulenflechte (Cladonia gracilis)“ zu „Cladonia sp.“ geändert.
  • Hi

    Cladonia gracilis trifft es richtig. Schattenformen, wie sie z.B. oft unter Heidesträuchern zu finden sind, besitzen regelmäßig auch Schüppchen an den Podethien und können dadurch Verwirrung stiften.


    Grüße

    Patrick

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.