Bitte um Hilfe zur Bestimmung zweier Pilzarten.

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.580 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. Januar 2021 um 18:30) ist von Gunther888.

  • Ich war heute, 14.11.20, wieder mal im Wald (Goldebeer Forst) um Pilze zu sammeln. Maronen, Rotfußröhrlinge, Speisetäublinge und kaffeebraune Gabeltrichterlinge habe ich gefunden. Auch drei Trompetenpfifferlinge waren dabei. Diese konnte ich auch gut bestimmen. Zwei Arten konnte ich trotz meines Pilzbuches nicht bestimmen. Hier hoffe ich auf Eure Hilfe.

    Ich beschreibe die Pilze einmal:

    Pilz 1: -3 Exemplare (Bild1-9, 15-23), gefunden im Mischwald

    Stiel: 4-5cm lang, Durchmesser 1-1,5cm, weiß

    Hut: 3,5-7cm, klebrig, grau, gemustert

    Geruch: eher geruchlos, leicht modrig

    Fleisch: weiß, hell

    Lamellen: weiß mit weißen Milchtropfen

    Pilz 2: -1 Exemplar (Bild 10-14, 24-28), gefunden im Mischwald

    Stiel: 5,5cm lang, 0,5 cm dick, gelb-braun, zum Hutansatz heller

    Hut: 7cm, weiß-grau, zur Mitte hin gelblich mit Buckel, am Rand Krempe nach oben

    Geruch: angenehm pilzig, kräftig

    Lamellen: ungleichmäßig, über den Hutrand gewölbt

    • Offizieller Beitrag

    MoinMoin!

    Der Milchling dürfte Lactarius blennius sein (deutschen Namen bitte googeln, den weiß ich nicht aus dem Kopf). Das andere ist anscheinend Rhodocollybia asema (Horngrauer Rübling).


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.