Hallo, Besucher der Thread wurde 967 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Maronen-Röhrling vs. Schwarzblauender Röhrling

  • Guten Morgen liebe Forumgemeinde!


    Ich bin gerade am lernen und möchte den Unterschied zwischen Maronen-Röhrling und Schwarzblauendem Röhrling herausfinden.



    Sehe ich das richtig, dass der größte Unterschied folgender ist:

    --> Beim Maronen-Röhrling verfärben sich bei Druck NUR die Röhren, beim Schwarzblauenden Röhrling wird auf Druck so ziemlich alles blau/schwarz, also Hut und Stiel inkludiert. Sehe ich das richtig oder gibt es noch weitere Merkmale, die zu beachten sind?


    LG Daniel

  • Hallo Daniel,

    ja, du siehst das richtig. Schneidet man einen Schwarzblauenden Röhrling so wird er bitzartig dunkelblau bis schwarz. Anfassen reicht mit unter auch schon, die berührten Stellen verfärben sich sofort.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Daniel,

    ja, du siehst das richtig. Schneidet man einen Schwarzblauenden Röhrling so wird er bitzartig dunkelblau bis schwarz. Anfassen reicht mit unter auch schon, die berührten Stellen verfärben sich sofort.

    Hallo Veronika,


    vielen Dank für deine Rückmeldung.

    Voriges Jahr habe ich den einen oder anderen gefunden, war aber noch zu unerfahren um ihm mitzunehmen. Heuer sieht es anders aus.


    LG Daniel

  • Hallo Daniel

    Ich sehe da durchaus noch andere wichtige Merkmale für die Unterscheidung.

    Cyanoboletus pulverulentus / Schwarzblauender Röhrling

    -> Habitat meistens Laubwald

    -> Geruch fast neutral bis leicht fruchtig

    -> der Stiel kann auch leicht ins rot gehen

    -> bei Berührung umgehend Blau- bis Schwarzfärbung

    -> meine eigene Betrachtung, oft als Cluster zusammen - > jedoch nicht Büscheliger Wachstum

    -> Speisewert umstritten, reichert Arsen an:

    Der Schwarzblauende Röhrling - Cyanoboletus pulverulentus - ist ein extremer Arsensammler und dadurch krebserregend! - Pilze und Wissenschaft - Pilzforum.eu


    Imlaria badia / Maronenröhling

    -> Habitat meistens Nadelwald

    -> Geruch Pilzig bis leicht säuerlich

    -> der Stiel bräunlich bis ockerbraun

    -> bei Druck in die Röhren auch Blaufärbend, beim Stiel unverändert.

    -> meine eigene Betrachtung, einzel verteilt oft sehr konzentriert dafür in Massen.

    -> guter Speisepilz obwohl dieser auch Schwermetall anreichert. In vernünftigen Mass für Speisezwecke sicherlich unbedenklich.


    LG Andy

  • Vielen Dank, Andy.

    Habe wieder etwas lernen können und werde heuer im Sommer daran denken.

    Sobald ich die ersten Maronen gefunden habe, werde ich sie natürlich posten. Kosten werde ich sie erst dann, wenn ich 2-3x richtig liege. Vorher ist mir das Risiko eines fremden Pilzes einfach zu groß.


    Ich finde es immer noch so schade, dass die nächste Pilzberatungsstelle 45 Minuten von mir entfernt ist... :(


    LG Daniel

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.