Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Myzelfarbe Kräuterseitling

  • Moin Pilzverrückte,


    habe einen Kräuterseitling in Flüssigsubstrat geklont und dann auf Körner gegeben. Dort ist, viel langsamer als bei Austern, ein Myzel gewachsen. Es ist definitiv kein Schimmel im Substrat aber das "Myzel" ist eben nicht reinweiß wie bei Auster oder Enoki sondern leicht gräulich. Strukturell ist es schon ein "normales" Pilzmyzel, eben nur nicht reinweiß. Ist dies normal oder züchte ich gerade irgendetwas?


    LG André

  • Ich habe mir auch eine Fruchtungsbox gebaut. 60 L Box vom schedischen Möbelhaus, massenhaft Löcher rein gebohrt und unten 5 cm Perlite rein. Wasser rauf, fertig. Habe seit Wochen konstant 99 Prozent Luftfeuchtigkeit. Nun müssen die Blöcke nur noch richtig durchwachsen. VG André

  • Ich habe mir auch eine Fruchtungsbox gebaut. 60 L Box vom schedischen Möbelhaus, massenhaft Löcher rein gebohrt und unten 5 cm Perlite rein. Wasser rauf, fertig. Habe seit Wochen konstant 99 Prozent Luftfeuchtigkeit. Nun müssen die Blöcke nur noch richtig durchwachsen. VG André

    Hallo,

    Das Durchwachsen der Blöcke sollte bei 20 bis 25 Grad passieren.

    Luftfeuchtigkeit spielt doch da keine Rolle.

    Ich hatte sie bei Wohnzimmertemperaturen stehen.

    Die feuchten Boxen kommen bei mir erst nach dem Durchwachseen zum Einsatz.


    Ralph A

  • Ja, Ralph, genau das meinte ich ja. Die Fruchtungsbox kann erst zum Einsatz kommen, wenn die Zeit reif ist. Aber sie steht schon mal auf stand by. Die Blöcke stehen bei mir im Heizungsraum bei kuschligen 23 Grad, das sollte passen. Trotzdem geht mir das graue Myzel nicht aus dem Kopf, hatte ich in der Farbe noch nicht gesehen. Naja, Versuch macht kluch. In diesem Sinne, LG André

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.